Nylon Lehrerin Petra S

Das wird euch gefallen 🙂

Ich war 18 Jahre alt und was sex Anging sehr unerfahren. Ich hatte
mich in meine Lehrerin verschossen. Sie heißt Petra und ist für Ihre
42 Jahre eine echt heiße frau. Sie hat schulterlanges lockiges Haar.
Schlank und lange weiblichgeformte Beine. Sie hatte jeden Tag heiße
Outfits an, kurze Röcke, Strumpfhosen (was sich später als
Nylonstrümpfe herausstellt.) klassische Blusen und hohe Pumps. Ich
habe es mir zuhause sehr oft selbst gemacht und immer an sie dabei
gedacht. Wie es sich wohl anfühlt ihre geilen Lehrerinnen Nylonfüße
zu berühren, an ihren Nylonfüßen zu riechen und daran zu lecken.
Oder auf ihre geilen Nylonzehen zu wichsen.

Sie war streng.

Am nächsten Tag in der Schule, hatte ich Mathe in den letzten 2 Stunden.
Ich konnte mich kaum auf den Unterricht konzentrieren. Und wenn sie an
mir vorbei lief, versuchte ich immer ihren geilen Duft tief ein zu
atmen. Wenn Sie sich dann auf ihren Lehrerstuhl setzte, zog sie immer
ihre Schuhe aus und spielte mit ihren rotlackierten Zehen in schwarzen
Nylonstrümpfen gehüllten Füßen mit ihren Pumps. Der Raum füllte
sich dann immer mit einen geilen Nylonfuss Duft. Ich starrte immer wie
versteinert auf ihre Füße, es war wie ein Hypnosependel… Das bekam
sie schnell mit und Darauf hin ließ sie mich an dem Nachmittag
nachsitzen. Was mir mehr recht als schlecht war. Ich setzte mich genau
gegenüber ihrs Lehrerpultes. Ich stellte meine Tasche direkt unter
meinen Tisch das ich Ihre Beine und Füße bessere beobachten konnte
wenn ich so tat als würde ich was aus meiner Tasche raus suchen. Sie
betrat das Klassenzimmer und warf mir einen strengen Blick zu. Ich
schaute sie etwas eingeschüchtert an und sie setzte sich mir genau
gegenüber.

Anale Spiele für dich

  • Dauer: 7:19
  • Views: 502
  • Datum: 07.08.2019
  • Rating:
  • Star

Arsch-geil. der da braucht es schnell!

  • Dauer: 4:31
  • Views: 198
  • Datum: 28.08.2022
  • Rating:
  • Star

UNFASSBAR VERBOTEN!!! Stiefbruders Sperma Geschluckt!!!!

  • Dauer: 6:17
  • Views: 600
  • Datum: 22.11.2013
  • Rating:
  • Star

Userwunsch: Zigarette rauchen oben ohne

  • Dauer: 4:05
  • Views: 816
  • Datum: 17.02.2013
  • Rating:
  • Star

Ich glaubte aber zu meinen, das sie die selbe Strumpfhose
(Nylonstrümpfe)wie gestern trägt. Sie gab mir ein paar Mathe
Aufgaben und überschlug wieder ihre geilen Beine. Und zog die pumps
wieder aus. und es stieg ein geiler Nylonfuss Duft nach oben. Ich war
wie in Trance… Es war ein geiler Duft. Als sie fertig war mir zu
erklären was ich tun sollte schlüpfte sie wieder in ihren Schuh und
sagte sie müsse mal auf Toilette. Ich warte kurz und folgte ihr kurz
darauf… Sie saß auf der Toilette und ich beobachte Sie heimlich von
der anderen Toilette aus. Jetzt sollte aber ein Moment kommen, mit dem
ich nie gerechnet habe. Ich sah wie sie ihren Rock hoch zog und is
laufen lies… Da wurde mir klar. Es ist keine Strumpfhose sondern
Nylonstrümpfe. Als sie fertig war, wischte sie sich ab und ging. Ich
versteckte mich auf der Toilette bis sie weg war und ging ihr dann
schnell hinter her ins Klassen Zimmer. Sie fragte mich wo ich denn war
und sagte ich war auf der Toilette. Sie schaute mich skeptisch an und
meinte nur mit einen fragenden Blick… Okay…!!! Dann mach jetzt mal
weiter. Sie nahm wieder ihre Haltung Auf dem Stuhl ein und ich setzte
mich ihr wieder gegenüber. Dann sah ich meine Chance. Ich bückte
mich, um so zu tun als würde ich was in meiner Tasche suchen und
schaute unter ihren Rock und sah das sie wirklich Halterlosestrümpfe
trägt. Und das sie einen Slip trägt der offenbar feucht war, aber
nicht wegen geilheit sonder weil sie ihn eingepisst hat. Das ließ
meinen Schwanz ordentlich in der Hose wachsen.

ich roch ihren geilen nylonfuss Duft und wurde sowas von geil auf sie… Ich kam dann
wieder mit dem Kopf hoch um nicht so sehr auf zu fallen und machte
weiter mit meinen Schularbeiten. Sie stieß ausversehen ihren Schuh um
und er lag vor mir. Ich bückte mich und hob ihn auf. Ich starrte ihre
Schuhe an und dachte nur, was würde ich dafür geben, ein mal daran
zu richen und rein zu spritzen. Oder sie auszulecken. Petra schaute
mich fragend an und meinte, bekomme ich meinen Schuh wieder oder
willst du ihn mit nach Hause nehmen???

Ich gab ihn ihr wieder und
wurde rot… Ich dachte mir nur, jetzt oder nie. Ich lies meinen Stift
auf den Boden fallen und er rollte bis kurz vor ihre Füße. Sie
wollte ihn aufheben aber ich sagte. Nein… Alles ok ich mache das
schon. Daraufhin bückte ich mich und kam ihren Nylonfüßen so nah
wie noch nie. Ich bleib eine Weile an ihren Füßen mit der Nase
kleben und atmete ihren geilen Duft intensiv ein. Ich nahm schon mal
den Stift und roch an ihren Füßen.

Sie schaute nach unten und sah
was sich da abspielt. Sie schaute mich streng an und sagte was machst
du da…???? Ich meinte nur meinen Stift aufheben… Los komm hoch
meinte sie zu mir und zog mich am Ohr zu sich. Ich kniete vor ihr mit
einen Mords Ständer. Sie grinste mich an und sagte nur… Gefällt
dir der Duft??? Und was du das siehst??? Ich nickte etwas ängstlich
und sie streifte mit ihren feuchtgeschwitzten nylon Fuß über meine
Wange. Ich sah das sie einen Slip trägt der im Schritt offen ist und
konnte alles sehen. Sogar ihre scharmbehaarung.

Ich griff nach ihren
Fuß um ihn zu lecken. Petra schaute mich an. Und meinte nur… Finger
weg… Hier die darfst du anfassen. Worauf hin sie mir ihre geil nach
ihren Füßen und nylon duftetende pumps gab. Ich solle daran riechen
und sie mal sauber lecken von innen. Los… Stell dich nicht so an.
Ich hab schon die ganze Zeit mit bekommen wie du meine Füße
Angeierst. Ich nehme den Schuh und stecke vorsichtig meine Nase rein.
Sie drückt mit der Hand nach und ich nehme einen tiefen Atemzug. Leck
die Schuhe aus… Befahl sie mir und ich leckte sie aus. Ein Traum
wird war dachte ich. Ich öffnete meine Hose und holte meinen Prügel
raus und begann ihn zu wichser… Aber so leicht machte sie es mir
nicht, ich sollte mich ausziehen und die Augen schließen. Sie zog
sich komplett Nackt aus und öffnete ihre Schublade am Lehrerpult.

Ich soll meine Augen nun öffnen und sie sagte ich soll mich hinstellen.
Dann sah ich in ihren Händen die feuchtgeschwitzten Nylons. Und eine
bunte Nylonsammlung in der Schublade. Ich glaubte ich träume als ich
das sah. Die fing an mit ihren geilen langen Fingern meinen Schwanz zu
wichsen und fragte mich, welche sie tragen soll… Sie zog mich ganz
dicht ran und lutschte und leckte meine Schwanzspitze und küsste sie
mit ihren Lippen die durch ihren Lippenstift noch geiler rot
glänzten.

Ich zeigte auf das weiße nylonpaar und sie meinte nur ok.
Sie zog sie vor mir an. Ich wurde bei dem Anblick so geil wie sie die
Strümpfe anzog. Ich kniete mich vor sie und küsste ihre nylonfüße.
Ich fragte sie ob sie ihre strümpfe nie wäscht weil die auch so geil
nach ihren Füßen dufteten und schmeckten. Sie grinste mich an. Warum
soll ich sie denn waschen? Der Duft gefällt dir doch oder nicht???
Ich nickte und sagte ja Frau. S. Und wie er mir gefällt. Darauf hin
sagte sie ich soll mich auf das Lehrerpult setzten. Sie lehnte sich
zurück und wichste meinen Schwanz mit ihren geilen Nylonfüssen. Ihre
Zehnägel glänzten so geil in einen rot durch die weißen nylons das
mir immer heißer wurde. Sie massierte mit dem einen Fuß meinen
Schwanz und dem anderen meine Eier. Dann hörte sie auf und zog das
Loch in ihren Slip etwas hoch so das ich ihre geile Scharmbehaarung
sehen konnte.

Sie beugte sich vor und hob ihre pumps auf. Ich soll
weiter daran riechen während sie mein Schwanz massiert. Ich Tat was
sie mir befahl und atmete tief in den Schuh ein und wieder aus. Dann
stöbte sie mir ihren feuchtgeschwitzten Nylonstrumpf über den
Schwanz und sagte ich solle ihr folgen… Ich wollte sie endlich
ficken, durfte aber noch nicht. Dann gingen wir auf das Herren WC und
sie ging zu einen Pissuar. Ich hatte ihre Schuhe noch in der Hand und
sie sagte zu mir ich soll sie ihr anziehen. Das tat ich dann auch. Nur
mein kleiner perverser Schüler. Du hast mich ja nun vorhin beim
pissen beobachtet und wie es mir schien hat es dir gefallen. Sie nimmt
mir den Strumpf vom Schwanz und bindet damit meinen Kopf an ihren
scharmbereich.

Jetzt wirst du es mal ganz nah sehen, wie eine Frau
Pippi macht… Mit diesen Satz lässt sie es laufen und pisst mir an
den Mund. Ich schlucke es erst nicht und es läuft alles an ihren
nylons runter in ihre pumps rein… Ich bemühe mich etwas ihres NS zu
trinken aber es war doch zu viel. An ihren weißen Strümpfen konnte
man genau sehen, wo ihr Saft lang läuft. Sie machte mich lose und
wischte sich mit dem Strumpf die Muschy trocken, dann stecke sie mir
den Strumpf in den Mund und sagte ich soll ihn trocken saugen und ihr
folgen und wir gingen wieder Richtung Klassenzimmer. Auf dem Weg
dahin, hörte man beim laufen wie ihre Pippi in ihren Schuhen etwas
schmatzte.

im Klassenzimmer angekommen, setzte sie sich auf ihren
Stuhl und ich sollte mich vor sie Knien. Ihre Muschy glänze so toll
und roch so geil nach Ihrer Pippi und ihren mösensaft. Sie packte
meinen Kopf und zog mir den nylobstrumpf aus den Mund. Und legte ihn
zu dem anderen schwarzen nassgeschwitzten nylobstrumpf den sie schon
die letzten Tage trug. Dann überschlug sie die Beine und zog ihren
Schuh aus und hielt ihn mir vor die nase… Der Fuß war klitschnass
von Pippi. Und die innen Seite ihrer nylonschenkel auch. Trink mein
süßer…

Sagte sie zu mir und ich trank die Pippi aus ihren Schuh
und leckte ihn so trocken es nur ging. Sie streichelte während dessen
mit ihren nylonfuss meinen Schwanz. Als der eine Schuh trocken und
leer getrunken war, kam der andere dran. Dann musste ich noch die
strümpfe trocken lutschen… Es schmeckte so geil und herrlich. Das
kann sich keiner vorstellen. Sie zog strümpfe aus und legte sie auf
das Lehrerpult. Sie zog sich dann wieder die schwarze nylons an die
sie die letzten Tage getragen hatte. Sie stand suf auf drückte mir
ihre Muschy ins Gesicht ich soll ihre geile Muschy und ihre
Muschyhaare lecken. Sie beugte sich über mich und fesselte mir so die
Hände auf den Rücken.

Dann setzte sie sich hin und wichste meinen
Schwanz mit ihren bestrumpften Nylonfüßen. Los du stehst doch
drauf… Wichs mir auf die Füße… Komm schon. Sie hielt ihren Schuh
noch dazu und ich schoss ihr meinen Samen auf ihre Füße und in ihren
Schuh. Sehr schön machst du das… Sie grinste dreckig und sagte…
Fuß oder Schuh??? Ich überlegte und sagte… Fuß… Aber was…?
Dann nahm sie den Schuh und leckte ihn aus… Wo das sperma hin schoss
und sie drückte mir den Fuß in den Mund mit meiner wichse dran. Sie
leckte den Schuh aus und ich lecke alles von ihren nylonfuss ab. Dann
nahm sie die weißen strümpfe und sagte zu mir… Trocken Ist anders.
Kopf in Nacken…

Los…!!! Ich Tat was sie befahl und die Rang die
strümpfe über meinen Mund aus und ich soll bloß alles schlucken.
Dann steckte sie sie mir in den Mund. Und sie sagte… Richtig trocken
saugen… und aufrecht hin Knien. Sie ließ die strümpfe in meinen
Mund und holte aus ihrer Schublade einen roten Nylonstrumpf, denn sie
mir umband als Knebel. Petra sagte nur. Wir wollen doch nicht das du
ausversehen meine Stümpfe ausspuckst.

Dann kniete sie sich vor
mich und packte meinen Schwanz zwischen ihre Beine an und wichste
ihn… Dann schob sie meinen harten Prügel direkt in ihre Muschy. Und
ich fickte sie… Ich fickte sie so geil… Ich saugte immer noch an
den nassgepissten Strümpfen und habe angespritzt… Sie gab sich
damit nicht zufrieden und schubste mich auf den Rücken… Sie bläst
meinen Schwanz so hart und setzte sich direkt auf meine fickstange.
Dann ritt sie mich bis sie kam… Sie nahm mir die Strümpfe aus dem
Mund und setzte sich mir ihrer Muschy auf mein Gesicht… Ich leckte
sie so geil, dann zog sie einen der weißenstrümpfe über meinen
Prügel und Sie bläst meinen Schwanz mit dem Strumpf darüber…

Bis ich rein spritzt… Dann zog sie ihn ab und lutschte ihn aus… Sie
stellte mich hin und Band mich los. Dann fasste sie in die Schublade
und nahm ein hautfarbenes paar nylons. Zog es über meinen Schwanz und
sagte… Der bleibt so lange darüber bis ich es dir sage, das du ihn
abziehen darfst… Sie zog sich an und schlüpfte in ihre Pumps und
sagte ich solle sie morgen anrufen. Ich konnte es nicht glauben was
gerade passierte. Und sie ging… Ich zog mich an und machte mich auch
auf den Weg nach Hause.

Danke AN für diese user-Sexstory!

FFantasiesa>


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (56 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Alle Texte, Handlungen & Personen auf geilesexgeschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!