Das Sexdate

Sex Date Dame

Marc lebt in einer lockeren Beziehung mit seiner Freundin Josie, aber beide noch mit einer eigenen Wohnung. Wenn sie einander zuviel werden, können sie sich immer noch in ihre eigenen vier Wände zurückziehen. Beide haben Gefallen daran gefunden Sexdates zu haben. Marc ist nicht sehr beziehungsfähig, deshalb geht er des Öfteren für ein paar Tage in seine Wohnung. Josie lässt ihn dann auch in Ruhe, das heißt, Anrufe werden nur dann getätigt, wenn es wichtig ist und beide betrifft.

Marc hat schon immer gerne Sex mit wechselnden Partnerinnen gehabt und seit einigen Jahren nutzt er die Datingseiten für Sexdates im Internet. Im Allgemeinen verabredet er sich mit seinen Sexdate in einem kleinen Hotel in Bayern in der Nähe des Chiemsees. Für diese Tage nimmt er sich immer frei, damit die weite Fahrt sich auch lohnt. Aber die Entfernung gibt ihm auch die Sicherheit, dass sich dort niemand aufhält, der ihn aus seiner Heimatstadt im Ruhrgebiet kennt.
So auch dieses Mal. Er hatte sich von Josie verabschiedet mit der Ansage, für ein paar Tage allein sein zu wollen. An diesem Abend setzt er sich an den PC und ruft die Datingseite für Sexdates auf. Wie immer war sie mit hübschen, willigen jungen Frauen gut bestückt. Nach dem Anschauen einiger Profile hatte er sich entschieden, Lucia anzuschreiben. Der Name hörte sich so italienisch an, wie sie auf dem Bild aussah. Die Anzeige sagte ihm, dass Lucia zurzeit online war. Sie reagierte auch prompt auf seine Nachricht und eine Zeit lang schrieben sie Nachrichten hin und her. Sie stellten fest, dass beide auf einer Wellenlänge waren. Nach ungefähr einer Stunde schriftlichem Abtasten entschlossen sie sich, ihre Skypeadressen auszutauschen, damit sie sich verbal kennenlernen konnten. Marc wusste aus ihrem Profil, dass sie aus der Nähe seines Lieblingshotels in Bayern kam.
Nach einer langen Unterhaltung, in welcher auch ihre sexuellen Vorlieben zur Sprache kamen, haben sie sich für den übernächsten Tag verabredet. Sie wollten sich am Urlaubsort in einem Gasthaus treffen und dann gemeinsam ins Hotel fahren. Das Gasthaus sollte die letzte Prüfung für ein gemeinsames Wochenende sein. Ob sie sich wirklich verstehen würden?

Beim Telefonieren vollgewichst !

  • Dauer: 3:40
  • Views: 616
  • Datum: 15.12.2014
  • Rating:
  • Star

Die geheime Blastechnik der Hollywoodstars!

  • Dauer: 7:10
  • Views: 664
  • Datum: 12.09.2015
  • Rating:
  • Star

Komplette DVD: Fick um die Welt Teil 2/2 | Anny Aurora

  • Dauer: 41:30
  • Views: 491
  • Datum: 21.10.2018
  • Rating:
  • Star

Mein Analgeiler Onkel. ERSTER ANALORGASMUS

  • Dauer: 5:48
  • Views: 526
  • Datum: 17.07.2015
  • Rating:
  • Star

Noch am selben Abend buchte Mark das Hotel für den nächsten Tag. Er wollte bereits einen Tag vor Lucia dort sein. Abgespannt nach der langen Autofahrt ein Date zu haben, fand er nicht prickelnd. Danach rief er Josie an und teilte ihr mit, dass er ein paar Tage auswärts sei.
Er kam nachmittags an seinem Ziel in Bayern an. Schnell eingecheckt, eine erfrischende Dusche und dann noch ein Spaziergang mit anschließendem Abendessen. Dann ging er früh schlafen, da er am nächsten Tag ausruht zu seinem Sexdate kommen wollte. Das Treffen mit Lucia war um 14 Uhr.

 

Frauen kennenlernen

 

Er saß bereits um 13:30 Uhr in dem Gasthof. Für die Wartezeit hatte er sich einen Kaffee bestellt. Jedes Mal, wenn die Tür aufging, schaute er hoch. Dann endlich kam sie rein. Sie war tatsächlich so hübsch, wie sei auf dem Foto im Profil und vor der Webcam ausgesehen hatte. Mit einem strahlenden Lächeln kam sie auf Marc zu. Er stand auf und sie umarmte ihn wie einen alten Freund und küsste ihn gleich mal zärtlich auf den Mund. Ja, das gefiel ihm.

Sie hatte wundervolle, weiche Lippen, von denen er sich noch mehr Freuden erwartete.
Auch Lucia bestellte sich einen Kaffee und sie plauderten zwanglos über alles Mögliche. Das Prinzip beider schien zu sein, bloß nicht zu viel Privates auszuplaudern. Das war ja auch nicht der Sinn dieses Treffens. Sie wollten keine Beziehung miteinander beginnen, sondern einfach nur Spaß am Sex und ein schönes Wochenende. Zu guter Letzt, der dritte Kaffee war schon vernichtet, kamen sie nochmals auf ihre sexuellen Vorlieben zu sprechen. Nachdem sie festgestellt hatten, dass keiner vom anderen etwas verlangen würde, was dieser nicht mochte, zahlte Marc ihre Rechnung und sie fuhren ins Hotel. Marc war so was von gespannt darauf mit Lucia für ein Sexdate allein auf dem Zimmer zu sein, dass er schon fast zu schnell durch den kleinen Ort fuhr.
Im Hotel hatten sie Lucia schnell eingecheckt, dann gingen sie auf ihr Zimmer. Schon auf dem Flur legte Lucia ihren Arm um Marc, was dieser als gutes Zeichen deutete. Er schloss die Zimmertür auf und wäre fast ins Zimmer gefallen, weil Lucia von hinten heftig schob, mit der Ferse die Tür zukickte und Marc gegen die Wand drückte. Sie konnte es kaum noch erwarten. Fordernd schob sie Marc die Zunge in den Mund und griff ihm an den Schwanz. Auch Marc wollte jetzt mehr und das schnell. Leidenschaftlich erwiderte er den Kuss, schob Lucias T-Shirt hoch und griff ihr an die nackten, kleinen Apfeltitten. Sofort kamen ihm ihre Brustwarzen entgegen. Eigentlich hatte er erst duschen wollen, doch jetzt war da keine Zeit mehr für. Sie rissen sich gegenseitig die Klamotten vom Leib und fielen auf das Bett. Als Marc ihr einen Finger in die Muschi schob, konnte er fühlen, wie geil sie schon war. Die Muschi war tropfnass. Ihre Hand war damit beschäftigt, seinen großen, harten Ständer zu reiben. Dann ließ sie ihn los und setzte sich auf ihn, wobei sie seinen Schwanz tief in sich aufnahm. Sofort fing sie an, auf ihm zu reiten. Marc hatte ihre Nippel zwischen den Fingern und rieb daran. Bereits nach kurzer Zeit fing Lucia an zu stöhnen. Sie war jetzt schon kurz vor dem Orgasmus. Auch Marc konnte es kaum noch zurückhalten. Als er merkte, dass sie kam, stieß er von unten noch ein paarmal heftig mit und dann schrie Lucia ihren Höhepunkt heraus. Marc zog seinen Schwanz aus ihrer Muschi und führte ihre Hand dorthin. Sie sollte ihm den Rest mit der Hand machen, da er seinen Saft nicht in ihre Muschi schießen wollte. Er hatte heute abend nämlich noch andere schöne Dinge mit ihr vor. Nachdem er eine gewaltige Ladung in ihre Hand gespritzt hatte, lagen sie nebeneinander und streichelten ihre nackten, erhitzten Körper. Eine Weile später ging Marc in die Dusche, worauf Lucia ihm folgte. Sie seiften sich gegenseitig ein und Marc bekam schon wieder einen Ständer. Nachdem sie die Seife abgespült hatten, ging Lucia in die Hocke, nahm seinen harten Stängel in die Hand, zog die Vorhaut zurück und begann, den Kopf zärtlich mit der Zunge zu umkreisen. Marc hörte schon wieder beim Sexdate die Engel singen.

 

 

Er zog Lucia wieder hoch, küsste sie und schob sie Richtung Bett. Dort begann er die zweite Runde, indem er Lucia einen zärtlichen Zungenkuss abforderte. Währenddessen rieb er sanft mit den Fingerspitzen über ihre kleinen Brüste mit den harten, hochstehenden Nippeln. Von ihrem Mund arbeitete er sich langsam zu ihrem Hals. Seine Zunge und Lippen liebkosten auf dem Weg jeden Zentimeter ihrer Haut. Dann war er bei den Apfeltittchen angekommen. Seine Zunge fuhr um die Warzenhöfe herum und abwechselnd nahm er die Nippel zwischen die Lippen und saugte daran. Jedes Mal wenn er die Nippel im Mund hatte, kam sie ihm mit dem Oberkörper entgegen. Langsam wanderte er mit seiner Zunge von ihren Brüsten den flachen Bauch hinab. Jeder Quadratmillimeter Haut auf dem Weg nach unten wurde erkundet. Jetzt kam er langsam in die Nähe ihres Venushügels. Er hatte immer von so einem Sexdate geträumt.

Sie wand sich auf dem zerknüllten Laken hin und her. Der glatt rasierte Lusthügel bog sich immer wieder nach oben. Jetzt wollte er sie zappeln lassen. Seine Zungenspitze fuhr an ihrer Muschi, die einen verlockenden Duft verströmte, vorbei durch ihre Leisten zur Innenseite der Oberschenkel und wieder zurück zum Lusthügel. Von da aus, er konnte es kaum noch erwarten ihr die Zunge in die nasse Muschi zu stecken, leckte er sich zur Spalte voran. Lucia stöhnte und versuchte seinen Kopf zwischen ihre Beine zu schieben. Aber Marc ließ sich nicht beirren. Langsam und genüsslich leckte er über den Beginn ihrer Spalte hinweg. Darauf spreizte Lucia ihre Beine, so weit sie konnte. Ihre Lustgrotte öffnete sich etwas weiter und Marc schob die Zungenspitze zwischen ihre glatt rasierten Schamlippen. Als er ihre Lustknospe berührte, stieß Lucia einen spitzen Schrei aus. Das war für Marc das Signal. Jetzt überwog die Gier nach ihrem Muschisaft. Er schob seine Zunge tief hinein und leckte an den Innenseiten ihrer Schamlippen und dann nach oben zum Kitzler. Lucias Stöhnen wurde immer heftiger. Wenn er seine Zunge von ihrem Kitzler nahm, hob sie den Unterleib und suchte seine Zunge. Marc schob eine Hand unter ihrem Oberschenkel durch und steckte ihr zusätzlich erst einen, dann einen zweiten Finger tief in die Muschi. Währenddessen leckte er mit der Zunge weiter ihren Kitzler. Lucia fing jetzt an, sich rhyhthmisch mitzubewegen. Sie war schon wieder kurz vor dem Orgasmus. Auch sie hatte von seinem heißen Sexdate immer nur geschwärmt.

Aber so hatte sich Marc das nicht gedacht. Wenn, dann gemeinsam. Er ließ Lucia auf die Knie gehen, schob sich unter sie, sodass er wieder an ihre Muschi kam und sie konnte seinen prallen Schwanz lutschen. Damit begann sie auch sofort. Wie zuvor unter der Dusche umkreiste sie vorsichtig mit der Zunge den Kopf, bevor sie seinen Schwanz tief in den Mund nahm. Marc hatte ihren Kitzler wieder unter seiner Zunge. Beide konnten jetzt nicht mehr stillhalten. Auch Marcs Unterkörper kam Lucia immer öfter entgegen.
Marc rutschte unter ihr hervor, positionierte sich hinter ihr und schob seinen Schwanz tief in ihre Muschi. Mit langsamen, langen Stößen schob er seinen Stängel rein und raus. Beide hatten sich gegenseitig so geil gemacht, dass bei beiden der Orgasmus dann schnell kam.
Selten hatte Marc ein Sexdate mit einer so geilen Partnerin gehabt. Gut, dass er und Lucia noch einen weiteren Tag miteinander verbringen konnten.

Lust jetzt ein eigenes Sexdate zu haben? Dann hier vorbeischauen!

 

Autorin:

Weitere geile Geschichten:

Erfahrungen

Mein Schwesterherz 1

Glatteis

 

 

sexpartnerclub-sexgeschichten

 

 


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (13 votes, average: 4,38 out of 5)
Loading...

Alle Texte, Handlungen & Personen auf geilesexgeschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!