Was für ein Gefühl

Moin Moin,meine Frau und ich waren Sternschnuppen sehen und gegen 1:30 wieder zuhause, sie ist gleich ins Bett gegangen und mich zog es zum Fernseher. Da ich nicht richtig müde war bin ich in die Küche gegangen und habe mir eine lustige Zigarette gebaut. ich machte das Licht aus und ging zum Fenster um es aufzumachen. Auf einmal ging bei den Nachbarn das Licht im Badezimmer an und ich machte die Zigarette an und lehnte mich aus dem Fenster.

Am Fenster sah ich durch das Milchglas meine Nachbarin und es kribbelte in meiner Boxershort. Meine Nachbarin hat es mir schon lange angetan……. Sie ist ca. 50 Jahre und ein Wahnsinns Hingucker. Lange schwarze Haare und ein wunderschöner Körper. Meine Hand öffnete den Knopf an der Short und holte mein erregten Schwanz heraus. Ich drückte ihn gegen das Glas und zog kräftig an der Zigarette. Sich könnte erkennen das sie ein rotes Trägertop anhatte und sah ihren Po…… Mir wurde ganz anders und ich wichste meinen Schwanz ganz langsam.

Sie trat näher ans Fenster und auf einmal öffnete sie es. Da stand sie nun und schaute aus dem Fenster. Sie hatte auch einen roten String an und drehte sich um und bückte sich. Es war ein Wahnsinns Gefühl ihren Arsch zu sehen und mein Schwanz wurde noch härter. Sie ging aus meinem Blickfeld und ich verspürte den Wunsch mich zu zeigen. Bei dem Gedanken erschauerte ich vor Lust und machte das große Licht an, zog meine Short aus und ging wichsend zum Fenster.

Sie stand bereits wieder am Fenster und schaute zu mir hoch, ich tat so als ob ich sie nicht gesehen habe und ging zum Waschbecken, um dann wieder zurück zum Lichtschalter. Ganz langsam ging ich zum Fenster und rauchte meine Zigarette, ich hoffte das sie meinen Erregten Schwanz sah und machte wieder wichsende Bewegungen. Sie lächelte zu mir rüber und ich ging näher ans Fenster. Sie musste mich sehen können, eine Hand von ihr wanderte zu ihren schönen Busen und strich über den Stoff des topes.

Wowwwwww sie mochte es sehen und ich zitterte vor Lust. Dann drehte sie sich weg und machte das Licht aus, ich hoffte das sie wieder am Fenster war und wichste schneller. oh ja sie ist zurück gekommen und zündete sich eine Zigarette an, ich dachte mir das sie es sehen will wie ich mich befriedige und nahm mein Fernglas. Ich konnte erkennen das sie ihr Top ausgezogen hatte und ihre Brüste streichelte. Was für ein Bild…….

sie machte mich verrückt und wußte es. Sie drehte sich um und machte eine Kerze an. In Schein das schwachen Lichtes zog sie den Tanga aus und kniete sich auf den Boden. Ich konnte ihren perfekten Po sehen und genoß das Gefühl meiner Hand reibend am Schwanz. Sie setze sich auf den Boden und zeigte mir ihren wunderschönen Körper. Sie nahm eine Flasche mit Bodylotion und fing an ihre Füße ein zu cremen. Ihre Füße waren toll und erregend.

Eine Hand drückte meinen Sack und die andere wichste immer schneller. Ich ging wieder näher zum Fenster und wichste gegen die Scheibe. Sie stand auf und ging wieder zum Fenster um es besser zu sehen und ich merkte das es mich so erregte, eine Frau sah mir dabei zu wie ich es mir machte und es erregte sie. Immer schneller wichste ich mich und dann konnte ich nicht mehr, meine Beine knickten leicht ein, meine Augen schlossen sich und ich drückte meinen Schwanz an Glas, mein Mund öffnete sich und ich spritze mit einen wunderbaren Stöhnen an das Glas.

Was für ein Orgasmus. Als ich meine Augen öffnete zeigte sie mir mit dem Daumen hoch, das es ihr Gefallen hat und ich lächelte wie ein König. Sie schloss das Fenster und ich hoffte das sie bei diesen Bildern Masturbierte.


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Alle Texte, Handlungen & Personen auf geilesexgeschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!