Von einer Freundin

Es ist ein Erlebnis aus einem Urlaub, das für meine Verhältnisse nicht sooo versaut ist aber selbst für mich etwas unerwartet kam. Es war an einem Badeort, auf einer dieser Parties Abends auf dem Strand. Die „Disko“war halb auf dem Strand gebaut, und es gab eine Verlängerung der Tanzfläche die auf Stelzen über dem Strand aufgebaut war. Die Kleiderordnung war sehr frei, viele kamen in Badesachen da es so ein lauer Abend war und ich hatte meinen goldenen Bikini an.

Mit dem waren mir sonst immer viele Blicke der Männerwelt sicher Bald fand ich auch einen Typen den ich ganz Süß fand: gut gebaut, braun gebrannt und allgemein dunkler vom Typ her. Er hatte nur seine Badeshorts an und ich hoffte natürlich dass darin etwas großes auf mich warten würde!Er war nur leider einer von denen die nicht so viel getanzt haben, und so wirklich oft hat er mich auch nicht angesehen. Ich ließ mir aber nicht den Spaß verderben, ging tanzen und wurde ließ mich hier und da zu einem Drink einladen.

Als ich später etwas angeschwipster war wollte ich etwas Ruhe haben und bin runter an den Strand. Als ich dann wieder auf dem Weg zurück zur Party war sah ich ihn da stehen, an einer der Stelzen gelehnt. Ich glaube, er war die ganze Zeit dort gewesen und hat mich beobachtet. Ich bin lächelnd auf ihn zu und fragte ihn, ob er die ganze Zeit schon da war. Er sagte ja, er habe die Aussicht genossen.

Da wurde ich etwas rot weil mir einfiel, dass ich mich einige Male runter gebeugt hatte um ein paar Steine aufzuheben, und er dabei wohl eine gute Sicht auf mein Hinterteil im goldenen Höschen gehabt hat. Er nutzte den Moment aus und kam ein paar Schritte vor, bis er meinen Hintern in beiden Händen hatte, und Küsste mich direkt auf den Mund. Ich war sehr überrascht aber fand ihn gut, daher ließ ich ihn machen und merkte wie er anfing, meinen Po ordentlich durchzukneten.

Allein und Geil

  • Dauer: 4:01
  • Views: 618
  • Datum: 27.06.2008
  • Rating:
  • Star

WILLST D U ? MICH EINSEIFEN ???

  • Dauer: 3:29
  • Views: 495
  • Datum: 19.06.2010
  • Rating:
  • Star

Ich merkte, wie ich langsam feucht wurde und Lust auf ihn bekam. Dann drehte er mich langsam auf der Stelle und küsste mich im Nacken, während er mit den Händen nach oben wanderte und sich meine Brüste griff. Mit der linken Hand fing er an, an meinem Nippel rumzuspielen während die andere runter wanderte und vorne in meinem Höschen verschwand. Ich spürte gleich wie er anfing mich zu streicheln und er stöhnte, als er spürte wie feucht ich schon war.

Er bewegte sich langsam nach vorne und bald merkte ich, dass er zum nächsten Stützpfahl mit mir wollte. Als wir ankamen lehnte ich mich daran an und merkte erst wieder, dass ja direkt über uns die Leute tanzten und sich unterhalten haben. Währenddessen schob seine Hand mein Höschen zur Seite und ich spürte wie er sein Teil aus der Badehose zog und mir langsam in die Pussy drückte. Er war wirklich gut bestückt, und ich konnte es nicht abwarten dass er gleich anfangen würde ordentlich zu stoßen.

Er konnte wohl Gedanken lesen denn als er in mir drin war fing er an mich wild gegen diesen Pfahl zu ficken, schwer zu atmen und zu stöhnen, und mich überall am Körper zu begrapschen. Ich spürte langsam wie ich zum Höhepunkt kam und kurz davor sagte ich ihm, er soll mich genau so hart rannehmen. Ich hoffe, es hat oben keiner gehört. Kurz danach spürte ich auch wie er kurz vorm kommen war und kurz davor zog er ihn raus und spritzte mir den Arsch voll.

Dann sagte er nur „Danke, das wollte ich schon den ganzen Abend machen!“ und ging langsam wieder nach oben. Ich hatte dann auch noch Spaß auf der Party, und hoffe dass keiner meine nasses Bikinihöschen bemerkt hat.


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Alle Texte, Handlungen & Personen auf geilesexgeschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!