Spiel ein erotisches Spiel mit mir…

Ich sitze hier, lasse den interessanten Tag mit meinem Freund Revue passieren und spiele mit meinem Vibrator, während ich mich an all die schmutzigen Sachen erinnere, die passiert sind.

Mein Freund, Jack, hatte sich etwas Besonderes einfallen lassen. Er hatte mir eine Augenbinde gegeben, die ich im Auto tragen sollte. Die Spielregen wurden mir erklärt. Ich würde den ganzen Tag die Augenbinde tragen und Jack würde mir Dinge zu probieren geben. Wenn ich erraten konnte was es war, würde er sie von meinem Körper lecken. Ich wäre ihm ausgesetzt. Ich stimmte dem Spiel zu und dachte, es würde Spaß machen. Ich verband mir die Augen und ging auf Nummer sicher, dass ich nichts sehen konnte.

Jack half mir ins Auto und stieg dann selber ein. Er sagte bis zu unserem Ziel seien es gute 30 Minuten. Das Radio lief und wir sangen dazu, um die Zeit zu vertreiben. Mein Herz raste, ich war gleichzeitig nervös und aufgeregt. Nach einer gefühlten Ewigkeit kam das Auto zum Stehen. Jack stieg aus und half mir raus. Er hielt meine Hand und brachte mich an den geheimen Ort. Wir liefen eine Weile und kamen endlich dort an, wo er seine Überraschung vorbereitet hatte. Er begann mich auszuziehen. Er wies mich an, meine Arme zu heben und half mir mein Shirt auszuziehen. Er zog meine Schuhe aus, zog meinen BH aus, und machte sich dann an meiner Jeans und meinem Höschen zu schaffen.

 

Dr Bodo´s mangels Betrachtung

  • Dauer: 10:09
  • Views: 157
  • Datum: 27.06.2022
  • Rating:
  • Star

helfende Hand der Zippverschluss klemmt !

  • Dauer: 10:20
  • Views: 154
  • Datum: 14.08.2022
  • Rating:
  • Star
Doggy-Talk

Doggy-Talk

  • Dauer: 4:16
  • Views: 398
  • Datum: 19.01.2018
  • Rating:
  • Star

Von Creme zu Ficksahne! MITTEN INS GESICHT!

  • Dauer: 3:03
  • Views: 441
  • Datum: 12.04.2017
  • Rating:
  • Star

 

Jack sagte er würde eine Decke ausbreitet und half mir, mich hinzulegen. Er wies mich an, mich nicht zu bewegen, da er noch etwas zu tun habe. Jack fing an zu hämmern, und sagte er würde Pfähle in den Boden schlagen, um mich festzubinden. Meine Hände wurden überkreuzt und festgebunden. Jack spreizte meine Beine und band jedes Bein an einen Pfahl.

Ich war nervös und mein Herz raste. Ich fühlte die Sonne auf meinen nackten Körper brennen. Jack setzte sich auf mich und begann mich zu küssen. Es war endlich an der Zeit, unser Spiel offiziell zu starten, ein Spiel namens Ratespiel. Jack würde verschiedene Dinge in meinen Mund legen, und wenn ich sie richtig erraten könnte, würde er sie von meinem Körper lecken und mir ungeahnte Lust bereiten. Ich hörte wie er etwas öffnete. Jack tat etwas der Flüssigkeit auf seinen Finger und wies mich an, meinen Mund zu öffnen.

Es war sehr süß und klebrig.

Ich sagte ihm, es sei Honig.

Er ließ den Honig auf meine Brüste laufen und leckte sie ab.

Ich konnte fühlen wie meine Nippel hart wurden. Ich hörte ein Geräusch und es war Zeit für das nächste Stück zum Probieren. Erneut öffnete ich den Mund und Jack legte mir etwas sehr süßes in den Mund. Ich vermutete Schokolade und Jack verteilte das Schokoladensirup zwischen meinen Beinen und begann es abzulecken. Ich spürte seine Zunge zwischen meinen Lippen, wie er sie öffnete und meine süße, kahle Muschi fickte. Ich stöhnte hemmungslos. Meine Muschi wurde feucht und Jack schleckte meine süßen Säfte zusammen mit der Schokolade auf.

Ich hörte wie er etwas Neues öffnete. Er wies mich an, von etwas zu trinken. Es war wieder etwas Süßes mit einem leichten Nachgeschmack. Ich erriet Limonade. Jack goss die ganze Limonade über meine Pussy und begann wieder, sie aufzulecken. Die Kohlensäure fühlte sich merkwürdig an, aber seine Zunge leckte und schlürfte und brachte mich zum Orgasmus.

Ich hörte mehr Geräusche und Jack sagte mir, dass die nächste Zutat geschüttelt werden müsse. Ich öffnete meinen Mund und etwas wurde mir in den Mund gesprüht. Ich erriet Schlagsahne. Jack sprühte sie auf meine Nippel und um meine Muschi herum. Jacks Zunge spielte mit meinen Nippeln und sie wurden steinhart.

Dann leckte er meine Pussy sauber.

Der Sinn des Spiels war es, mir Lust zu bereiten, und das tat er. Ich hörte wieder Geräusche und meine Nippel wurden mit etwas kaltem eingerieben. Ich erriet Eis. Meine Nippel waren hart, da das Eis so kalt war. Das Eis war kein Würfel, sondern geformt wie ein Kegel. Der Eiskegel wurde in meine Pussy eingeführt. Es war so kalt aber meine Muschi war heiß und ich begann mich zu bewegen und Jack fickte mich mit dem Eiskegel.

Das Eis schmolz viel zu schnell und Jack verriet mir, dass das Spiel vorbei war.

 

Meine Hände und Füße wurden losgebunden und die Augenbinde wurde mir abgenommen. Meine Augen brauchten eine Weile, sich an das Licht zu gewöhnen. Als ich wieder sehen konnte, sagte Jack mir dass es an der Zeit war, dass ich ihm Lust bereitete und dass er einen Blowjob wolle.

Ich half ihm, seine Hose und Boxershorts auszuziehen, und sein Schwanz sprang mir steinhart entgegen. Ich leckte und knabberte an seinen Hoden, küsste sie, und begann dann langsam an ihnen zu saugen. Er begann zu stöhnen. Ich küsste und leckte an seinem Penis und als ich an seiner Spitze ankam, saugte ich lustvoll daran.

Ich verwöhnte ihn mit mehr Küssen und klatschte seinen Penis gegen mein Gesicht, meine Nase und mein Kinn. Ich wollte ihn noch etwas mehr necken. Ich rieb seinen Schwanz gegen meine Lippen, aber öffnete meinen Mund nicht.

Jack flehte mich an, ihn in den Mund zu nehmen.

Ich öffnete meinen Mund und schlug ihn gegen meine Zunge. Seine Liebestropfen perlten auf meine Zunge. Ich ließ meine Zunge um seine Schwanzspitze kreisen und reizte ihn mit Küssen. Er stöhnte und flehte mich wieder an, ihm einen zu blasen. Ich reizte ihn eine Weile und spielte mit seinen Eiern in meinen Händen.

Ich ließ einen Finger in seinen Po eindringen und massierte seine Prostata. Langsam ließ ich seinen Schwanz in meinen Mund wandern, Stück für Stück. Ich schlürfte und erstickte fast an seinem harten Schwanz, meine Finger massierten immer noch seinen Arsch. Er stöhnte und seufzte. Jack hielt mein Gesicht in seinen Händen und begann meinen Mund zu ficken, schnell und hart. Ich tat mein bestes, ihm einen fantastischen Blowjob zu geben.

Er stieß immer härter in meinen Mund. Kurz darauf explorierte er und füllte meinen Mund mit seiner heißen, klebrigen Creme. Mehr und mehr Sperma schoss mir in den Hals und ich schluckte seinen salzigen, cremigen Saft herunter. Jack sagte, wir würden bei mir zu Hause Sex haben. Es war Zeit zu gehen und wir zogen uns an. Dann machten wir uns auf den Weg zurück zu seinem Auto. Als meine Augen verbunden waren, kam es mir wie eine unendlich lange Reise vor, aber jetzt wo ich sehen konnte, waren wir nicht wirklich weit weg vom Auto, vielleicht ein Gehweg von 10 Minuten.

Er öffnete meine Tür uns half mir ins Auto und verstaute dann unsere Sachen im Kofferraum. Die Fahrt zurück dauerte ungefähr 30 Minuten. Ich spürte, dass er sehr nachdenklich war und sagte deshalb nicht viel. Das Radio war an und ich sang zu den Liedern, um mir die Zeit zu vertreiben. Als wir zu Hause ankamen, gingen wir direkt in mein Schlafzimmer. Wir zogen uns aus und küssten uns sehr leidenschaftlich. Ich spürte seine Hände an meinem ganzen Körper. Ich legte mich in die Missionarsstellung, Jack war über mir und begann langsam, leidenschaftlich Liebe zu machen. Wir küssten uns und sahen uns in die Augen. Er rollte sich herum und ich setzte mich auf ihn und führte ihn zurück in meine feuchte Muschi. Ich bewegte meinen Körper auf seinem steinharten Schwanz. Ich lehnte mich zu ihm runter und küsste ihn langsam und voller Leidenschaft.

Jack setzte sich auf und rieb und massierte meine Brüste. Er war so tief in mir. Ich stand auf und drehte mich herum, damit Jack sehen konnte wie sein Schwanz meine Pussy fickte. Jack hielt seine Hände auf meinen Hüften, während ich meinen Körper gegen seinen Schoß klatschte. Seine Finger stießen in meinen Hintern, während ich ihn fickte.

Ich stöhnte und mein erster Orgasmus begann. Normalerweise beenden wir unsere Liebesnächte im Doggystyle. Ich ging in Position und er ließ seinen Schwanz in meine Muschi gleiten. Seine Stöße waren hart und wir beide stöhnten und seufzten. Mein Schlafzimmer roch nach unserem Sex.

Seine Hände lagen auf meinen Hüften, er stieß immer härter und schneller in mich. Seine Eier klatschten gegen meinen Po. Er grunzte laut, als er meine Pussy mit seinem heißen Saft füllte. Wir küssten uns und gingen zum Bett zurück. Ich legte mich auf den Rücken und spreizte meine Beine. Jack machte sich an meinem Creampie zu schaffen. Er wollte seinen ganzen Saft aus meiner Pussy lecken und war dabei sehr gründlich. Dann zog er sich an und ging. Es war ein toller Tag mit vielen neuen Erlebnissen.

Jack ist sehr schmutzig und probiert gerne verschiedene Dinge aus, die unser Liebesleben interessanter machen. Ich liege auf meinem Bett und ficke meine Pussy mit meinem Vibrator, während ich mich an unseren Tag, das Ratespiel und den tollen Sex im Anschluss erinnere. Ich frage mich, was wir wohl nächstes Mal machen werden? Ich bin mir sicher, er wird sich etwas einfallen lassen. Ich lache und habe einen weiteren fantastischen Orgasmus.

Autorin:

 

Weitere geile Geschichten:

 

 

 


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (21 votes, average: 4,05 out of 5)
Loading...

Alle Texte, Handlungen & Personen auf geilesexgeschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!