Schwedische Lehrer sind versaut

Ich bin 18 und in der letzten Klasse der Hauptschule. Unsere Schule hat 12 Lehrer und letztes Jahr wurde die neue Lehrerin für dieses
Jahr vorgestellt, ihr Name ist Laurana Sigseith.

Sie kommt aus Schweden und ist gerade mit der Ausbildung zur Lehrerin fertig geworden.

Mit knapp 27 ein echt heisser Feger. Wir hatten sie in 4 Fächern,
Deutsch, Geographie, Biologie und Turnen. In den erste drei Fächern
versuchten wir immer in ihren schönen Auschnitt zu schauen und mein
Kumpel holte sich oft Nachsitzen um einfach mal alleine mit ihr zu
sein.

Tja wir hatten turnen und wie erwartet war die Lehrerin sehr
aufreitzend angezogen und wir mussten uns schon teilweise an der wand
verstecken da wir ständer hatten. Kurz vorm Ende der Stunde bat mich
die Lehrerin, sie wollte mit Vornamen angesprochen werden, das Zeug
weg zu räumen das wir benötigt hatten.

Also kam ich etwas später in die Kabine als die anderen. In der nächsten Stunde war Mittagspause
daher eilten die anderen aus der Dusche und ich hatte eh keinen Hunger
und ließ mir Zeit. Als ich gerade noch meine Boxershort anhatte
klopfte es an der Tür und ich sagte „ja bitte!“

Unfassbar- Freund von Papa benutzt mich!

  • Dauer: 7:14
  • Views: 791
  • Datum: 25.05.2014
  • Rating:
  • Star

Sie kann es nicht lassen! Stieftochter fliegt nun raus!!!

  • Dauer: 3:06
  • Views: 360
  • Datum: 14.04.2020
  • Rating:
  • Star

Girl vs Girl

  • Dauer: 8:22
  • Views: 357
  • Datum: 07.10.2016
  • Rating:
  • Star

welcher Beste Ritt Meines Lebens!

  • Dauer: 4:30
  • Views: 171
  • Datum: 19.05.2022
  • Rating:
  • Star

Da erklang die süße Stimme von Laurana „Hey Süßer darf ich reinkommen?“ Ich dachte gar
nicht nach und öffnete die Tür. Sie kam herein und grinste mich an.

Ich wurde rot und fragte was los ist. Sie nickt und fragte „Irgendwie
geht die Dusche in meiner Kabine nicht, kann ich eure benutzen?“
„Klar, dann warte ich noch!“ antwortete ich.

Dann streichelte sie mir über die Wangen und meinte „Warum warten, gehen wir doch zusammn,
stört mich nicht und muss keiner erfahren!“

Mein Ding begann sich aufzustellen und sie öffnete ihr Hemd und darunter blitze schon ihr
Busen hervor. Sie trug keinen BH denn als sie ihr Hemd fallen ließ
erblickte ich ihre wunderschönen Möpse.

Ihre Hose war auch schnell unten und dann nahm sich mich an der Hand und nahm ich mit in die
Dusche. Als das Wasser runter schoss sah sie mich an und fragte „du
hast doch sicher schon geknutscht oder?“

Leider war ich noch unerfahren was Sex oder solche Dinge angeht darum neigte ich meinen Kopf etwas
erschämt.

Doch Laurana blinzelte mich an und sagte „Wenn das so ist
zeig ich dir ein paar Sachen!“ Sie küsste mich auf die Wangen und ich
roch ihr Parfum. Dann küsste sie mich auf den Mund und ihr Lipgloss
scheckte herrlich.

Sie führte meine Hände zu ihren Möpsen und meine
Short begann sich auszuweiten. Nachdem Kuss zog sie die Short runter
und kraulte mir die Eier. Ich schloss die Augen und wusste nicht wie
ich reagieren sollte, da nahm sie mit etwa drei Fingern mein Ding und
sagte „das wird dich entspannen mein Süßer!“

Ich blickte jedoch nach unten und Sie leckte die Eichel ab dann führte sie ihre Lippen
darüber und fing an meinen Penis zu lutschen. Mir wurde heiss und
wenn ich nicht unter der Dusche stehen würde hätte ich den Schweiss
gespürt.

Ich hatte bereits seit 10 Min Pause und Laurana fragte
„gefällt dir das?“

Ich antwortete etwas stotternd „ja sehr, aber
wollen sie denn nichts essen?“ Sie grinste und meinte „Doch aber ich
hab bereits etwas das ich kauen und dann schlucken kann!“

Sie lutschte weiter und ich spürte wie alles langsam hochkam. Ich flüsterte ihr
zu das ich bald spritzen würde aber sie machte es immer geiler.

Schließlich spritze ich ihr alles in den Mund und es dauerte knapp ne
Minute bis das Zeug in ihrem Mund schwamm. Sie leckte alles sauber,
stand auf und kaute den Sperma, dann zeigte sie alles und schluckte es
runter.

Ich fand keine Worte mehr und sie küsste mich wieder und
flüsterte mir ins Ohr „Danke mein Süßer, das müssen wir mal
wiederholen!“ Sie zog sich wieder an und ging.

In der letzten Stunde hatten wir einen Biologietest, das Thema
„Nahrung der Pflanzen“. Eigentlich bin ich in Biologie gut aber dieses
Thema war schwerer als die anderen.

Mein Penis brannte noch immer etwas, naja hatte auch ne ganz schöne Menge abgeschossen und dieses
Gefühl als Laurana ihn lutschte ging nicht weg. Sie betrat den Raum
und kündigte den Test an.

Jeder zuckte nen Stift und in der Mitte
eine aufgestellte Matte um nicht vom anderen abschreiben zu können.
SIe bat mich, mich an ihren tisch zu setzen da ich da bessere Ruhe
hatte. Irgendwie zu recht denn ich konnte mich besser konzentrieren
wenn ich alleine war.

Als die Zettel ausgeteilt waren gab Laurana das
Zeichen und jeder begann zu überlegen. Ich zitterte etwas und Laurana
setzte sich um die Ecke und beugte sich vor. Ich blickte kurz nach
oben und sah wieder in ihren Auschnitt.

Sie lächelte mich an und küsste zuerst ihre Fingerspitzen und dann legte sich diese an meine
Lippen. Mein Schwanz fing wieder an zu fiebern und ich versuchte mit
der anderen Hand ihn zu besänftigen.

Laurana war weg und ich dachte sie hätte den Raum verlassen, doch dem war nicht so. Sie war unter
den Tisch gekrochen und knetete in meinem Schritt herum.

Ich reagierte etwas komisch „ähm haben sie mir nicht schon ne ganze Ladung
entsogen?“ Doch sie sagte „Schon aber ich krieg von dem Saft nicht
genug!“

Anschließend öffnete sie meinen Hosenstall und spielte mit
meinem Ding. Gott sei dank war der Tresen so hoch das man es nicht
sah. Sie öffnete wieder ihre Bluse, entblöste sich und fing an
meinen Penis zu lutschen.

Woa dieses Gefühl war unbeschreiblich schön. Am liebsten hätte ich mich auf sie draufgelegt. Nach knapp 15
Minten hörte sie auf und zog mich am Gürtel zu ihr und landete
direkt auf ihr. Wir küssten uns und sie öffnete ihe Hose. „du darfst
ruhig auch deine zunge benutzen!“ meinte sie und ich drehte mich um.

Eine komplett rasierte Möse regte sich vor mir und ich war so geil
das ich anfing sie zu lecken. Ihre Lustgrotte schmeckte so gut und
dann spürte ich wie sie wieder mein Ding lutschte aber da ich auf ihr
lag hatte sie mein Ding viel weiter in ihr.

Ich schmeckte auf meiner Zunge ihr Sekret und merkte das sie kam. Ich konnte quasi mit den
Fingerspitzen ihren Saft abstreifen. Allerdigs merkte ich das mein
Sperma auf dem weg war. Ich setzte mich neben sie und sie lutschte
weiter und weiter.

„Jetzt mach es selbst und ziel auf meinen Mund!“

Sagte sie und ich wichste. Nach vier Bewegungen schoss das Zeug raus,
direkt in Lauranas Mund und sie ließ es genüsslich ihrem Hals runter
laufen. Sie leckte den Rest noch weg und dann schrieb ich den Test
weiter. Tja ich bestand den Test als Bester von allen.

Danke an SamSam für diese geile Sexgeschichte


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (59 votes, average: 3,63 out of 5)
Loading...

Alle Texte, Handlungen & Personen auf geilesexgeschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!