Saunasex

Saunasex im Baumark – Inventur mal ganz verfickt.
Saunasex und Inventur haben gewöhnlich nichts miteinander zu tun.
Ganz anders jedoch verlief jener Abend an einem Sonntag im vergangenem
Sommer. Nie hatte ich mir erträumt, dass Saunasex so gut sein könnte.
Waren zählen, Bestandsaufnahme und Listen schreiben und das
noch an einem sonnigen Wochenende im Juli. Wer hat da schon Lust
darauf? Aber es gehört halt zum Job eines Verkäufers in leitender
Position und unser Baumarkt hatte auch schon einmal bessere Zahlen
geschrieben.

Es war mittlerweile schon kurz nach 18 Uhr und wir hatten noch ein
paar Listen vor uns. Ich wurde zusammen mit den beiden Studentinnen
Janine, die sonst nur stundenweise an der Information arbeitete, und
Yvonne von Kasse 3 eingeteilt. Wir mussten den Kleinkram und alle
Schrauben in der Eisenwarenabteilung zählen. Das ist genau die
Arbeit, die keiner machen will und am längsten dauert. Ich leite
nicht von ungefähr eine Gartenabteilung, welche eher größere
Gerätschaften beinhaltet. Daher fiel mir die ganze Kleinkramzählerei
enorm schwer und der Schweiß lief mir schon sprichwörtlich in
Bächen über die Stirn.

Yvonne und Janine gingen mir auch schon langsam auf die Nerven, da die
beiden jungen Dinger unbedingt noch diesen Twilight-Film im Kino sehen
wollten. Wen interessieren schon Vampire? Typisch Mädchen eben, da
steh ich doch auf andere Frauen….Frauen, die wissen, was sie wollen!
Und die sich nicht von so einem enthaltsamen Vampir den Kopf verdrehen
lassen. Ich werd ja eher geil, wenn es richtig zur Sache geht und
nicht bei so jungen verzogenen Gören mit pinkem Nagellack….

WTF! Freifick statt fremden Schwanz!

  • Dauer: 6:19
  • Views: 12
  • Datum: 18.11.2022
  • Rating:
  • Star

Schneller morgenfick im Alter von deutlich Sperma

Mein neue(/r/s) … Job! Business-Girl für Sonderfälle!

  • Dauer: 11:07
  • Views: 129
  • Datum: 11.09.2022
  • Rating:
  • Star

Spitze Heels in deiner Haut

  • Dauer: 8:04
  • Views: 481
  • Datum: 06.08.2015
  • Rating:
  • Star

Wie dem auch sei, ich musste mich tierisch konzentrieren bei diesen
kleinen Schrauben, da lob ich mir doch meine Abteilung: Sauna,
Gartenhäuser, allerhand Zaunmaterial – das ist mein Bereich!

Plötzlich blickte ich auf und sah die beiden Mäuse, wie sie ihre
Köpfe zusammensteckten, immer wieder kicherten und zu mir
herübersahen. Was war da nur los – machten die beiden, sich etwa
über mich lustig? Soweit kommt’s noch – noch nichts von der Welt
gesehen, aber sich dann mir gegenüber so aufzuführen! Denen müsste
man mal Benehmen beibringen…und ich wüsste auch schon wie, schoss
es mir da durch den Kopf. Etwas erschrocken über meine eigenen
dreckige Fantasie, drehte ich mich mit dem Rücken zu den beiden. Ich
hakte geistesabwesend einen weiteren Punkt auf der Inventurliste ab,
als ich auf einmal ein Tippen auf der Schulter bemerkte. Erstaunt
drehte ich mich herum und war noch erstaunter als Yvonne und Janine
ganz nah bei mir standen.

Während Janine mich irgendwie versaut anlächelte, fragte Yvonne mit
ganz unschuldiger Stimme: “ Du arbeitest doch in der Abteilung für
Gartenzubehör? Stimmt es, dass man da die Saunen tatsächlich auch
ausprobieren kann?”

Irritiert stammelte ich: “Na, alle nicht, aber zwei der beliebtesten
Modelle kann man durchaus aufheizen….wieso fragst du?”

Yvonne leckte sich total verführerisch über die Lippen: “Hatten da
auch schon mal Kunden heißen Saunasex?”

Ich glaubte aus den Latschen zu kippen. “Saunasex? Nee – meines Wissens
nicht…. warum wollt ihr das denn wissen, ob Kunden da drinne jemals
Sex hatten?”

Nun meldete sich Janine zu Wort: “Was hältst du denn davon, wenn
wir dann eine der Saunen mit Saunasex quasi entjungfern?”

So etwas hatte ich mir in meinen allerkühnsten Träumen nicht
ausmalen können – ich und ein Dreier mit den beiden blutjungen
Studentinnen in der heißen, dampfigen Sauna…. aber das Wort
Saunasex ließ mich nicht los. “Saunasex” spukte es in meinem
Kopf, “Saunasex”. Mal ganz ehrlich – welcher Mann hätte da Nein
gesagt?!

“Na, dann kommt mal mit, die Inventur muss warten”, erwiderte ich
und ging voran Richtung Gartenabteilung, während sich in meinem Kopf
so langsam die abgefahrensten Bilder zusammenfügten, was mich jetzt
wohl erwarten mochte….

Bei den Sauna-Häuschen angekommen ließ ich eine der kleinen Saunen
aufheizen. Die beiden Mäuschen waren mir versaut kichernd gefolgt,
verschwanden dann aber plötzlich in dem Gang mit der Blumenerde. Da
dachte ich: “Diese kleinen Schlampen, mich erst geil machen mit
ihrem Saunasex und mich dann verarschen und stehen lassen.” Nur
einen Atemzug später sah ich beide splitterfaser nackt wieder aus dem
Gang kommen, wie sie langsam in Richtung Sauna hervorhüpften. Dabei
leckte Yvonne genüsslich an den Brustwarzen von Janine und fasste ihr
dabei in ihre geilrasierte Fotze.

Mir perlte nur so der Schweiß von meinem Körper bei diesem Anblick und
dem gedanken an Saunasex.
Ich konnte es kaum noch aushalten und zog mir meine dreckige Latzhose
aus und packte meinen megasteifen Schwanz aus, den Janine direkt
ungestühm in ihren Mund nahm und sich weiterhin von Yvonne fingern
und ihre geilen Möpse durchkneten ließ.

Mittlerweile hatte die Vorführsauna Betriebstemperatur erreicht und
dem heißesten Saunasex in meinem Leben stand nichts mehr im Wege!!
Doch dann der Schock!! Ich hörte wie Achim, mein Chef, immer näher
kam. Ich hatte völlig vergessen, dass er die Angewohnheit hatte, den
kompletten Laden noch mal am Abend abzulaufen, um nach dem Rechten zu
sehen – auch sonntags!

Voller Extase bekam ich von Janine gerade einen heftigen Blowjob und
fingerte selbst an Yvonnes obernasser Muschi rum. Ich bemerkte, wie
Achims Schritte immer näher kamen und rammelte die beiden Mädels
regelrecht in das Innere der Sauna und verschloss von innen die
Saunatür, in der Hoffnung, dass uns der Chef nicht bemerkte.

Die Mädels hatten von der Gefahr erwischt zu werden, nichts
mitbekommen und so ließ ich sie weitermachen. Janine konnte von
meinem steifen Megateil kaum ablassen und ich musste sie förmlich
wegstoßen, damit Yvonne auch in den Genuss meines Riesenlümmels
kommen konnte. Dabei sah ich, dass auf der ersten Saunabank diverse
Sanitär- und Gartengeräte lagen. Ich nahm ohne lang zu überlegen
einfach das Stielende eines noch fabrikneuen Pümpels und steckte
diesen langsam und vorsichtig in die schon nasstriefende Fotze von
Janine, die dabei immer heftiger und lauter stöhnte.

Achim, der schon ein älteres Semester und fast ihm Vorruhestand war,
bekam von unserem geilen Saunasex zum Glück nichts mit und verschloss
wie selbstverständlich den Baumarkt und ging nach Hause.

Während Yvonne den Mund voll zu tun hatte und ich mit der linken Hand
ihre geile Spalte immer tiefer fingerte und mit der rechten Hand den
Holzstiel immer heftiger in Janinas Möse versenkte, wurde es immer
heißer und heißer beim Saunasex. Schweißperlen schossen uns über die Leiber und
ich konnte die durchnässten Titten der hemmungslosen Studentinnen
vibrieren sehen.

Zeit für einen Stellungswechsel. Ich riss Yvonne von meinem
stahlharten Schwanz los und schleuderte sie auf den Saunaboden und
stieß meinen Prachtschwanz mit harter Wucht in ihre nassglänzende
Fotze und rammelte so hart ich konnte. Janine ritt indessen ungestüm
auf dem Pümpel auf und ab und verschwand für einen kurzen Augenblick
gänzlich aus meinem Sichtfeld. Was für ein Saunasex!

Zu meiner Überraschung spürte ich auf einmal, während ich weiter
Yvonne auf dem Boden fickte, ein rauhes, geiles und für mich
unbekanntes Gefühl an meinem Anus. Janine war wohl die versauteste
aller Studentinnen, die mir je untergekommen ist. Sie lutschte wie
wild an meiner Rosette und ich konnte kaum noch den Saft in meinem
Kolben zurückhalten, als sie prompt den tiefdurchnässten Holzstil
des Pümpels aus ihrer geilen Muschi zog und langsam, aber bestimmt in
meinen After einführte.

Ich wusste erst gar nicht wie mir geschah und wollte ihr schon eine
scheuern, doch dann war es zu spät. Der Stil glitt ohne Probleme in
meinen Arsch, da dieser ja so tiefdurchtränkt mit Janines
Fotzenwasser war und Janine legte sich einfach ungefragt mit dem Kopf
zwischen meine Beine. Ich fickte Yvonne irritiert, aber entschlossen
weiter und Janine leckte heftig meinen Sack und befriedigte mich mit
dem Holzstil weiter, ohne meinen Widerwillen zu akzeptieren.

So langsam fand ich aber sämtliche Gefühle einfach nur noch geil,
denn so versauten Saunasex hätte ich mir im Leben nicht erträumen
können.

Mit Pümpelstiel im Arsch, versank mein Schwanz immer tiefer in
Yvonnes Muschi und Janine, die die versautere von beiden war,
entschloss sich jetzt nicht mehr meine Eier zu lecken, sondern mir
ihre feuchte Fotze direkt ins Gesicht zu pressen. Ich leckte ihre
nassen Schamlippen mit aller Wucht und ließ zeitgleich nicht mehr ab,
Yvonnes Spalte zu rammeln.

Ich konnte mich kaum noch beherrschen und zog deshalb meinen Schwanz
schnell aus Yvonnes Muschi, worauf ich meine ganze Saftladung auf die
Gesichter und Körper der hemmungslosen Studentinnen ergoss, die
gierig nach jedem Tropfen schnappten. Sichtlich mitgenommen räkelte
sich Yvonne auf dem Saunaboden und auch Janines Extase klang nach und
nach ab und ihre Atmung wurde wieder flacher. Auch ich schnappte noch
einmal nach der viel zu warmen Saunaluft, bevor mein Glied erschlaffte
und ich merkte, wie sehr mir der Arsch brannte.

Sichtlich durchgeschwitzt trockneten wir uns alle notdürftig ab und
ich kümmerte mich um das Abschalten der Vorführsauna. So schnell wie
wir uns alle wieder angezogen hatten, so schnell war der Saunasex auch
vorbei und die beiden Häschen drückten mir noch je einen Knutscha
auf die Wangen und gingen einfach durch die Hintertür. Nun blieb die
restliche Zählerei doch noch an mir hängen, aber ich überschlug die
ein oder anderen Sachen nur schnell und machte mich dann auf den
Heimweg, immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, den geilsten Saunasex
meines Lebens gehabt zu haben.

Danke an Paul_31 für diese Story

 

Weitere geile Geschichten:


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 votes, average: 4,56 out of 5)
Loading...

Alle Texte, Handlungen & Personen auf geilesexgeschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!