Mein erstes Mal im Pornokino

Ich habe schon immer sehr gerne Pornos geschaut, natürlich denkt man auch mal über einen Besuch im PK nach, getraut habe ich mich aber lange nicht. Da ich auch eine Freundin habe, ist es mit der Gelegenheit auch immer etwas schwierig. Nun war der Tag gekommen, ich war alleine in Frankfurt unterwegs, und hatte Zeit. Also ging ich, Alex, 24 und extrem schüchtern und aufgeregt in Richtung Pornokino. Endlich angekommen, schaute ich mir das Ganze von außen an, sollte ich es wirklich machen? Das ungewisse und die Neugier erregten mich aber auch, so entschloss ich mich hinein zu gehen.

Ich die öffnete die beiden schweren Türen und stand mitten in einem Sexshop. Vor ein paar Jahren war ich schon mal in einem Sexshop, dennoch ein komisches Gefühl. Ich schaute mich erstmal in dem Shop um und machte mir so ein Bild von der Umgebung. Nun nahm ich meinen Mut zusammen und ging zur Kasse, ich sagte schüchtern „1x mal Kino, bitte“ der Mann an der Kasse grinste und gab mir einen unsichtbaren Stempel und wünschte mir viel Spaß.

Das Kino besteht aus zwei Räumen, einer im Keller, der andere im Shop. Zuerst ging ich die Treppe hinunter und blieb stehen. Mir kommt sofort der Geruch von kaltem Rauch in die Nase, okay hier wird geraucht…macht nichts denke ich mir. Ich schaute direkt auf eine große Leinwand auf der gerade eine Frau ordentlich genommen wurde. Vor der Leinwand stehen in zwei Reihen große schwarze Leder Sofas, an der Seite etwas kleinere. Ich setzte mich auf ein Sofa an der Seite, von hier kann ich mich noch etwas umsehen.

Außer mir waren noch 3 andere Männer im Raum, einer schaut mich an, die anderen sehen sich den Porno an. Die Sofas sind bequem, ich lehnte mich zurück und schaue etwas den Porno. Nach einer Weile dachte ich mir, mal schauen was es in dem anderen Raum gibt, also stand ich auf und ging die Treppe hinauf in den anderen Raum. Ich öffnete die Tür in ging hinein, der Raum ist aufgebaut wie ein Kinosaal, am Ende sowie an den Seiten standen auch wieder die schwarzen Sofas.

Danke für die Geschenke

  • Dauer: 6:54
  • Views: 432
  • Datum: 27.12.2019
  • Rating:
  • Star

Mach mit: Extrem detaillierte Wichsanleitung

  • Dauer: 10:51
  • Views: 483
  • Datum: 26.10.2018
  • Rating:
  • Star

Meine großen Schamlippen CLOSE UP! isch rasiere mich!

  • Dauer: 5:20
  • Views: 128
  • Datum: 26.10.2022
  • Rating:
  • Star

Ich entschied mich für einen Kinosessel in der Mitte. Auf der Leinwand lief ein Lesben-Porno. Hier oben war schon mehr los, ich wurde gefühlt von allen Seiten angeschaut…dies hat mich aber auch irgendwie erregt. Der Porno war auch genau mein Geschmack, also begann ich mich etwas durch die Hose zu streicheln. Der ein oder andere schaute jetzt mehr zu mir als auf den Film, es scheint ihnen gefallen zu haben. Ich merkte wie manche immer wieder zwischen den Räumen wechselten, so entschloss ich mich dies auch zu machen.

Im unteren Kino setzte ich mich wieder auf die Couch an der Seite, der Film erregt mich so sehr, dass ich nun meine Hose öffnete und etwas herunterschob. Meine Beule streichelte ich durch die Boxershorts, auch hier schauten einige mir dabei zu, ich genoss es. Schon sehr erregt wechselte ich nochmal den Raum und setzte mich im oberen Kino nun nach ganz hinten auf die große schwarze Couch. Ich öffnete wieder meine Hose, lies meinen mittlerweile harten Schwanz aber in der Boxershorts.

Als ich nach rechts schaute, sah ich wie ein Mann auf der Couch sitzend dem Mann vor ihm einen geblasen hat. Dieser Anblick war für mich völlig neu, hat mich aber auch noch weiter erregt. Ich schaute abwechselnd zu den beiden Männern und der Leinwand. Ich genoss dieses Gefühl sehr, sehen und gesehen werden, genau das erregte mich scheinbar. Als ich eigentlich gerade ein Tempo nehmen wollte, um abzuspritzen, kam ein Mann herein, er war auch schon eine ganze Zeit im Kino unterwegs.

Nun setzte er sich aber auf die Couch, neben mich. Im ersten Moment wusste ich nicht wie ich reagieren soll, ich wurde knallrot und unsicher. Er bemerkte es wohl und fragte leise „Zum ersten Mal hier?“. Schüchtern und leise antworte ich nur „Ja“. Er grinste freundlich und sagte „Keine Angst, entspann dich“. Das war einfach gesagt, mein erstes Mal Pornokino und nun sitzt ein fremder mindestens doppelt so Alter Mann neben mir. Ich hätte jeder Zeit gehen können aber die Neugier lies mich sitzen.

Eine ganze Weile schauten wir den Porno jeder streichelte sich. Auf einmal fragte er mich leise ob er mich auch mal streicheln dürfte. In diesem Moment setzte bei mir wohl alles aus, ich bekam kein Wort hinaus, ich nickte nur. Er begann daraufhin langsam und sehr zärtlich meine Brust zu streicheln, ich schaute abwechselnd auf ihn und die Leinwand. Kurze Zeit später streichelte er auch über meinen harten Schwanz und fragte ob ich nicht die Boxershorts auch runterziehen mag.

Nichts sagend machte ich es, vor lauter Erregung dachte ich an nichts mehr. Der Mann nahm meinen harten Schwanz in die Hand und begann ihn langsam zu wichsen. Die Geilheit fuhr durch meinen ganzen Körper, ich hätte nie gedacht, dass dies so geil sein kann. Erst einmal hatte ein Mann meinen Schwanz in der Hand, dies war Jahre her (vllt gibt es dazu auch noch eine Story 😉 )Er wichste ihn mir vorsichtig aber dennoch sehr intensiv, ich musste vor Geilheit stöhnen.

Daraufhin machte er etwas langsamer damit ich nicht gleich komme, er wichste ihn mir echt perfekt. Auf einmal beugte er sich über mich und fragte leise „Darf ich?“. Wieder bekam ich kein Wort hinaus, nickt nur. Gekonnt nahm er meinen Schwanz in den Mund und beginn zu blasen. Laut stöhnte ich vor Erregung, er spielte mit seiner Zunge an meiner Eichel und lutschte ihn mir sehr geil. Den Vorsaft leckte er mir von der Eichel, stöhnend sagte ich leise dass ich gleich komme.

Er blies einfach weiter und wenige Augenblicke später kam es mir…er schluckte meinen ganzen Saft, ich zitterte am ganzen Körper vor Erregung. Er saugte wirklich auch den letzten Tropfen aus meinem Schwanz und sagte dann grinsend „das war lecker“ ich konnte ich nur anlächeln. Ich war fix und fertig, es war der Wahnsinn. Er fragte noch ob er sich auch noch einen wichsen darf auf mich. Ich nickte wieder. Er begann seinen Schwanz zu wichsen und sah dabei auf meinen.

Leider war ich viel zu schüchtern, ich saß nur da. Es dauerte nicht lange und er spritzte in ein Tempo. Ich zog mich wieder an und verließ das Kino… Es sollte nicht mein letzter Besuch gewesen sein.


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf GeileSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!