Kristina geht fremd

Kristina ist 27, hat braune Augen, lange braune Haare und ist ziemlich schlank. Trotzdem hat sie eine recht große Oberweite. Seit fast einem Jahr ist sie mit Daniel zusammen. Die Beziehung läuft gut, Daniel ist sehr liebevoll und liest Kristina jeden Wunsch von den Augen ab. Schon lange wurde sie nicht mehr so zuvorkommend behandelt und sie war Glücklich mit ihm. Am Freitag ging sie mit ihrer besten Freundin Anke feiern. Die beiden machten das regelmäßig 2-3 mal im Monat.

Sie trafen sich bei Anke, machten sich fertig und tranken dabei schon ein bisschen. Dann machten sie sich auf den Weg zur Disco wo sie sich mit weiteren Freundinnen trafen. Sie feierten ausgelassen und tranken dabei. Nach einiger Zeit bemerkte Kristina, dass auch ihr Ex-Freund in der Disco war. Ein komisches Gefühl beschlich sie, aber sie konnte es nicht richtig einordnen. Mit ihrem Ex, Alex, war es nicht einfach gewesen. Sie waren kaum ein Jahr zusammen gewesen.

Sie erinnerte sich, wie oft sie gestritten hatten, er sie betrogen hatte. Aber der Sex war der Wahnsinn. Er war ganz anders als Daniel. Während Daniel liebevoll war und alles versuchte, um es Kristina recht zu machen, nahm sich Alex, was er wollte. Er hatte es ihr immer hart besorgt mit seinem großen Schwanz. Auch da war Daniel das komplette Gegenteil. Alex grinste sie an, dann verschwand er. Einige Zeit später wurde sie von hinten angetanzt.

Sie drehte sich um und sah Alex, der nah hinter ihr stand und sie spürte seinen Schwanz, den er gegen ihren Hintern drückte. “Na du, lange nicht gesehen”, flüsterte er ihr direkt ins Ohr. Sie bekam Gänsehaut. Oh man, dachte sie, eigentlich müsste ich das untersagen. Aber das tat sie nicht. Sie drehte sich leicht zu ihm und brachte nur ein “Hi” heraus. Sie spürte, wie sein Schwanz härter wurde und er ihr fester gegen ihren Hintern presste.

GUMMISTIEFEL Freundinnen | Nasser Spass mit Pipi Pause

  • Dauer: 5:12
  • Views: 1443
  • Datum: 05.04.2019
  • Rating:
  • Star

PAIN!

  • Dauer: 6:40
  • Views: 2142
  • Datum: 29.11.2013
  • Rating:
  • Star

größer Fluss nicht zugesperrt so ein Sonnenliege Fontäne

  • Dauer: 1:41
  • Views: 421
  • Datum: 12.05.2023
  • Rating:
  • Star

NS beim Blumen pflücken

  • Dauer: 2:08
  • Views: 287
  • Datum: 27.08.2023
  • Rating:
  • Star

“Du bist immer noch so sexy wie damals”, sagte er und fasste ihr an die Hüften. “Dein Arsch ist so geil”. Kristina wusste nicht, was sie sagen sollte. Ihr Kopf sagte, du darfst das nicht, aber eigentlich gefiel es ihr. Sie bewegte ihren Hintern und lies ihn an seinem Schwanz kreisen. Alex Hände gingen hoch zu ihren Brüsten, er massierte sie kurz und ging dann runter, in ihre Hose, in ihren Tanga und hin zu ihrer inzwischen feuchten Muschi.

Wenn es jemals einen Widerstand gegen sein Verhalten gab, war dieser nun komplett weg. Sie genoss es, wie er sie fingerte. “Komm mit”, sagte Alex und zog seine Hand aus ihrer Hose. Kristina folgte ihm zur Toilette. Sie verschwanden in einer Kabine, Alex holte seinen Schwanz raus und sofort wichste Kristina ihn und nahm ihn in den Mund. Bei Daniel hatte sie nie geblasen. Er kümmerte sich immer um sie und hatte noch nie den Wunsch geäußert.

Alex hingegen nahm sich einfach, was er wollte und irgendwie machte sie das geil. Kristina blies den großen Schwanz und nahm ihn so weit sie konnte in den Mund. Dann zog Alex sie hoch, zog ihr die Hose runter schon seinen Schwanz in ihre inzwischen richtig nasse Muschi. Was für ein Gefühl. Sie war richtig ausgefüllt und ihr gefiel es, einfach gefickt zu werden. Sie kam, und das deutlich einfacher als bei Daniel, und Alex spritzte ihr einfach in die Muschi.

Er zog seine Hose hoch, küsste sie auf den Mund und sagte: “Bis zum nächsten mal” und verschwand. “Wo warst du”, fragte Anke, als sie sich wieder trafen. “Äh und warum grinst du so? So Zufrieden sahst du schon lange nicht mehr aus”. “Ich, äh, ehm, ich. Sorry, ich… habe einen alten Freund getroffen”, stotterte Kristina. “Du meinst Alex? Ich hab euch gesehen. Habt ihr?, bohrte Anke nach. “Ehm… ich… wir… ehm… Ja”, stotterte Kristina wieder.

Sie spürte Alex Sperma und Anke hatte recht. Sie war schon lange nicht mehr so zufrieden bzw. befriedigt. “Wars gut?”, wollte Anke wissen. “Oh ja”, antwortete Kristina mit einem breiten grinsen. Die beiden feierten noch weiter und Kristina übernachtete dann bei Anke. Das restliche Wochenende verbrachte Kristina mit ihrem Freund. Eigentlich hatte sie keine Lust auf Sex, aber Daniel gab sich so viel mühe, dass sie ihn ran ließ. Er küsste sie, streichelte sie und leckte sie.

Fick mich doch endlich, dachte Kristina. Nach gefühlt einer Ewigkeit lag Daniel in Missionar über ihr und schob seinen Schwanz in ihre Muschi. Natürlich mit Gummi. Er stöhnte auf. Kristina war enttäuscht, aber sie presste ein stöhnen raus. Sie dachte an Alex, an seinen großen Schwanz und wie er sie hart fickte. Sie wurde feucht und täuschte ein stöhnen und einen Orgasmus vor. Dann kam auch Daniel. Die Woche verlief relativ normal, wie immer ohne Sex, bis Kristinas Handy vibrierte.

Es war eine Nachricht von Alex:Na Kleine, alles gut bei dir? Ich muss immer an Freitag denken. Du bist immer noch richtig geil. Dazu schickte er ein Foto von seinem harten Schwanz. Kristina musste auch wieder an Freitag denken und sie wurde geil. Trotzdem wollte sie standhaft bleiben und so antwortete sie nur: Ich hab einen Freund. Die Antwort kam sofort: Das hat dich Freitag auch nicht interessiert 😛 Am Samstag ist WG-Party bei Basti.

Komm vorbei und bring Anke mit. Kristina antwortete nur “Mal gucken” und Alex antwortete darauf: “Wir sehen uns” Sie war so geil, wie lange nicht mehr. Sie kramte ihren Dildo hervor. Daniel mochte ihn nicht, weil er deutlich dicker und länger war als sein Schwanz. Ehr wie der von Alex, von dem sie den Dildo auch geschenkt bekommen hatte. Sie ging ins Bett und schob ihn sich langsam in die Muschi. Wie gut sich das anfühlte.

Sie stellte sich vor, dass es Alex ist, der sie im gemeinsamen Bett von ihr und Daniel fickte. Die Vorstellung machte sie noch geiler. Nachdem Kristina gekommen war, hatte sie ein schlechtes Gewissen. Was war nur los mit ihr?Die WG-PartyAm Samstag traf sich Kristina mit Anke. Sie wollten einfach was trinken gehen und quatschen. Aber Kristina war die ganze Zeit am Handy. “Mit wem schreibst du denn die ganze Zeit”, fragte Anke genervt. “Mit keinem”, antwortete Kristina und tippte auf dem Smartphone.

“Kristina??”, fragte Anke etwas böse. “Oh sorry”, sagte Kristina und legte das Handy zur Seite. “Alex will mich überreden zur WG-Party von Basti zu kommen”. “Du meinst der süße Basti. Groß, Muskulös, heiß?”, entgegnete Anke. “Ja, dein Schwarm Basti”, sagte Kristina grinsend. “Lass uns doch kurz vorbei gucken”, sagte Anke und fügte ein “Bitte” hinzu. Mehr Überzeugung brauchte Kristina nicht, sie wollte ihren Ex-Freund sehen und vielleicht auch mehr. 10 Minuten später waren sie bei der WG-Party.

Alex umarmte die Mädels zur Begrüßung und schlug beiden sanft auf den Hintern. Kristina küsste er zusätzlich und sie erwiderte den Kuss und sie leckten rum. Währenddessen machte sich Anke auf die Suche nach Basti. Kristina verbrachte den Abend mit Alex und seinem Kumpel Kai. Kai war von der Art wie Alex und schien auch gut was in der Hose zu haben. Jedenfalls spürte Kristina etwas großes, als er seine Hüfte gegen ihren Hintern drückte.

Alex küsste sie immer wieder, fasste ihren Hintern und ihre Brüste an drückte auch öfters seinen harten Schwanz gegen sie. Kristina war inzwischen richtig geil. Sie streichelte Alex über den Schwanz und flüsterte: “Fick mich”. “Komm mit”, sagte er. Er nickte Kai kurz zu und ging dann mit Kristina in ein Zimmer. Kristina kniete sich sofort auf den Boden und holte Alex Schwanz raus, sie wichste ihn und blies ihn genüßlich. “Zieh dich aus”, sagte Alex bestimmt.

Kristina gehorchte. Nackt kniete sie vor Alex und blies seinen Schwanz. Plötzlich ging die Tür auf und Kai kam rein. Kristina erschrak und wollte aufstehen, aber Alex drückte sie zurück. “Lutsch weiter, Kleine”, befahl er. Wieder gehorchte sie. Kai stellte sich neben Alex und holte seinen Schwanz raus. Der war sogar noch etwas Größer als der von Alex. Kristina schaute fragend zu Alex. Als dieser nickte, nahm sie Kais Schwanz in die Hand und begann zu wichsen.

Abwechselnd blies und wichste sie die beiden Schwänze. Einen kurzen Moment fragte Kristina sich, was sie hier eigentlich machte, aber dann hob Alex sie hoch, packte sie am Hintern und fickte sie im stehen. Ihre Teilhat kam mit voller Kraft zurück und sie stöhnte Hemmungslos. Ihr Freund Daniel hätte das nie geschafft, sie hochzuheben und im stehen einfach so zu ficken. Erst recht wäre sein Schwanz so tief in ihr und würde sie so tief ausfüllen.

Sie kam, laut stöhnend. Alex warf sie aufs Bett. Er legte sich daneben und ließ sich seinen Schwanz blasen, der nach ihrer Muschi schmeckte. Währenddessen drang Kai Dogge in sie ein und fickte sie hart. Sie konnte sich nicht daran erinnern, jemals so feucht gewesen zu sein. Nach einiger Zeit setzte sie sich auf Kai und ritt ihn. Während dessen blies sie weiter den Schwanz von Alex. Sie spürte Kais Finger an ihrem Arschloch.

Er massierte es sanft, dann Drang er leicht mit einem Finger ein. Es gefiel ihr. Ein zweiter Finger kam dazu. Daniel durfte noch nie an ihren Hintern. Einmal hatte er gefragt. Sie hatte bestimmt nein gesagt, seitdem hat er es nie wieder versucht. Aber die beiden Jungs nahmen sich einfach was sie wollten. Das gefiel ihr. Alex ging hinter sie. Kai zog ihre Arschbacken auseinander, während Alex seine pralle Eichel gegen ihr Arschloch drückte.

Als er den ersten Widerstand durchbrochen hatte, entspannte sich Kristinas Muskulatur und Alex konnte den Rest mühelos hinterher schieben. Nun hatte sie zwei große Schwänze in sich. Was für ein Gefühl. Sie konnte nicht mehr über ihren Freund, oder irgendetwas anderes nachdenken. Sie genoss es einfach nur gefickt zu werden. Der zweite Orgasmus kam schnell, dauerte aber ziemlich lange. So ein Gefühl hatte sie noch nie. Kurz darauf spritzten Kai und Alex fast gleichzeitig in ihr ab.

Die drei zogen sich wieder an und gingen zurück zur Party. Anke sah sofort das breite Grinsen von Kristina und wusste was passiert ist. Während Kristina ihr alles erzählte, spürte sie das Sperma der beiden in ihren Löchern und wie es langsam heraus lief. Ein schlechtes Gewissen hatte sie nicht, sie war noch nie so befriedigt gewesen.

Alle Texte, Handlungen & Personen auf GeileSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!