Klassentreffen letzter Akt

Die Party gelangte langsam zum Ende und es war mittlerweile kurz vor sieben. Hassan meinte ich solle noch mit zum Kaffee seines Vaters fahren da gäbe es zum Frühstück tolle türkische Frühstücksspezialitäten. Etwas frivol meinte ich darauf „noch mehr türkische Schwänze“Er grinste und meinte nur „lass dich überraschen, ne er hat wirklich ein Kaffee mit türkischen Spezialitäten“Ok warum nicht dachte ichWir nahmen ein Taxi und fuhren ins südliche Bahnhofsviertel. Nachdem Hassan das taxi bezahlte nahm er mich in den Arm und führte mich zu einem kleinen Ladenvor dem 2 Stehtische waren an denen 5 ältere Türken Teetranken und etwas asen.

Drinnen begrüsste er die Leute und stellte mich seinem Vater und einem Cousin vor und weiteren Leuten die seine Kumpels waren. Ausser mir waren nur noch 2 weitere Frauen anwesend. Alle machten einen netten Eindruck und bedienten mich sofort mit Tee und wirklichen türkischen Backspezialitäten. Hassan verschwand immer mal wieder kurz und tuschelte mit verschiedenen Leuten. Als ich dann fertig war kam hassan auf mich zu und meinte dann laut“So und nun zur Bezahlung“Ich grinste und meinte „ich dachte das regelst du““Aber natürlich sorry, meine Freunde habt ihr es gehört.

Meine Freundin hier ging mit mir in die Grundschule und war ein graues unscheinbares Mäuschen und heute musste ich feststellen das sie eine richtig geile Schlampe geworden ist laut eigener Aussage aber keine Hure. Wollen wir das ändern?“Ich wurde puterrot“Hassan nahm meinen Kopf küsste mich und sagte“Ich werde dich jetzt versteigern und die Einnahmen teilen wir uns ok““Nein““Doch““Wer bietet für sie mit““Erst wollen wir die Ware ja mal sehen damit wir wissen was sie Wert ist“ schrie einer und die anderen stimmten ihm zu.

„Oh ich bitte um Entschuldigung natürlich““Spinnt ihr“ meinte ich und sah aus dem Augenwinkel wie sein Vater die 5 Männer von draussen hereinholte und den Laden zu sperrte. „Komm schon Monika du hast es doch heute morgen auch mit uns genossen und jetzt bekommst du es noch besser““Fatme kommt doch mal her“ Die zwei Frauen von denen Fatme seine Ehefrau war kamen zu uns und Hassan meinte“Zieht sie doch mal aus“Fatme kam nah zu mir grinste mich an und sagte „Keine Angst Monika türkische Männer ficken sehr gut das hast du ja bei Hassan schon erlebt“packte meinen Kopf und gab mir einen innigen Zungenkuss unter dem gejohle der Männer.

ZU krass-geil für dich

  • Dauer: 6:08
  • Views: 577
  • Datum: 13.01.2015
  • Rating:
  • Star

Fiese Wichsanleitungen für Sklaven!

  • Dauer: 5:05
  • Views: 401
  • Datum: 26.05.2017
  • Rating:
  • Star

Je länger sie mich küsste desto mehr gab ich meine Abneigung auf und erwiderte ihren Kuss. Zu gleicher Zeit streichelte mich Fatmes Freundin von hinten wobei ich Fatmes Brüste an meinen spürte und die ihrer Freundin an meinem Rücken. Ein wohliger Schauer durchfloss mich. Als sie den Kuss beendete führte sie mich zu einem grossen Tisch auf den wir drei Frauen stiegen. „Also ich warte auf die ersten Angebote“ rief Hassan. die ersten Summen wurden in den Raum geschmissen und Fatme positionierte sich hinter mir während sich ihre Freundin vor mich kniete.

Fatme umklammerte mich und küsste sanft meinen Nacken wobei sie langsam meine Bluse aufknöpfte unter den gierigen Blicken der anwesenden. Gleichermaßen öffnete mit Fatmes Freundin nun den Knopf meiner Hose, den zweiten den dritten und Fatme nun den letzten meiner Bluse die sich nun auftat. Fatme liebkoste weiter meinen Hals und nun konnten die Anwesenden meinen Bauchansatz sehen den BH und etwas von meinem Slip. „Na sieht sie nicht fickbar aus unsere kleine Monika, ich verspreche euch einen geilen Fick mit ihr“Fatmes Freundin schob nun langsam meine Jeans herab und Fatme streifte mir die Bluse ab.

Fatmes Freundin vergrub ihren Kopf in meiner Scham und so stand ich für alle sichtbar nur noch in String und BH auf dem Tisch und wurde von 2 Frauen liebkost. Ich schloss die Augen und genoss den Augenblick und merkte wie ich im Schritt immer nässer und geiler wurde. Fatme drehte mich nun zu sichIhre Freundin züngelte durch die Schnur meines String nun meinen Po. Wie in Trance küsste ich nun Fatme wobei sie meinen BH öffnete und ihre Freundin meinen String runterzog.

Als sich der Verschluss meines BHs löste presste mich Fatme kurz an sich. Ihre Freundin stieg nun vom Tisch. Fatme löste sich von mir und der BH fiel nach unten. Dann drehte mich Fatme zu den Anwesenden und ich stand nun nackt vor allem auf dem Tisch. ich merkte wie mir Saft aus meiner Scheide am Bein entlang lief. Fatme fasste von hinten an meinen grossen schweren Brüste und flüsterte mir zu“Keine Angst es wird hier nichts gegen deinen Willen passieren sag mir deinen Preis“Ich hauchte ihr 200€ zu“Ok 200€ sind ausgerufen dafür darf sie jeder Ficken, ich denke das ist das Fickfleisch auch wert“.


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Gefällt dir die Sexgeschichte ?)
Loading...

Alle Texte, Handlungen & Personen auf geilesexgeschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!