Erstes mal Bi im Pornokino

Eine kleine Fantasie Geschichte…..Es ist Mittwoch Abend. Ich sitze wie immer gelangweilt nach Feierabend in der Küche. Esse was. Single sein ist manchmal schon echt bescheiden. Ich esse zu Ende, räume auf und geh ins Büro, ne Runde an den Pc. Mails checken, Facebook , so das übliche. Und auch mal bei Poppen,de rein gucken. Bisschen durch den Chat surfen, Storys lesen, nach Date Anzeigen gucken. Aber irgendwie nix was gerade so spannend wäre, mich anspricht oder das sich was jetzt ergeben würde,Aber irgendwie ist die Lust, die Geilheit da.

Der letzte Sex ist lange her. Und wieder zuhause vorm Pc wichsen…ach nöö. Der Gedanke mal wieder ins Kino schießt mir durch den Kopf. Ja warum nicht. Schon ewig nicht mehr da gewesen. Vielleicht ist ja was los, was Frauen, Paare angeht. Wenigstens ein bisschen spannen und dabei einen wichsen. Oder entspannt vor der Leinwand. Na ja…gucken wir mal. Schnell ins Bad, frisch gemacht und was bequemes angezogen. Ab ins Auto und nach Hamm zur A2 zum Novum.

Es ist 19. 15 als ich ankomme. Der Parkplatz ist nicht besonders voll. Ich steige aus. Gehe in den Shop und stöber erstmal ne Weile durch die Regale. Sind ja schon geile Sachen dabei. Aber, genug angeregt, ab ins Kino. Ich zahle den eintritt und gehe rein. Erstmal ans dunkle gewöhnen. Und dann eine Runde drehen. Es ist nicht viel los. vielleicht 6-7 Männer. Sonst niemand. Na toll…also doch wichsen zum Film. Ich schmunzle in mich.

Na besser als zuhause. Ich schau in das ein oder andere Kino. Bisschen die Szene anschauen. Dann im nächsten Raum ein bisschen gucken. In meiner Unterhose regt sich schon was. Irgendwie ist Pornokino ja schon so geil. Verrucht, nix für jeden und einfach was spezielles. Ich dreh noch eine Runde. Die Gloryhohle Kabinen sind besetzt. Ansonsten ist nicht viel los. Ich lande in einem Raum, wo ein BBW Porno läuft. Ich steh drauf…mollige Girls in geilen Dessous, die ordentlich gefickt werden.

Ich geh rein und stell mich neben die Tür. Auf dem Sofa sitzt ein Kerl. Bisschen kräftiger. Vielleicht mitte 50. Er schaut gebannt auf die Leinwand. Blickt kurz zu mir und schaut dann den Film weiter. Einfach so, seine Hand auf der Hose im Schritt. Nach ein paar Minuten geh ich weiter. Kleine Runde gedreht. Hier und da mal rein geschaut. Bis ich wieder im Kino mit dem älteren Mann lande. Ich steh in der Tür, gucke zum Film, werfe aber auch einen Blick auf ihn.

Er hat mittlerweile die Hose und Unterhose auf den Knöcheln. Er spielt an seinem Schwanz und den Eiern rum. Ich geh wieder rein und stell mich zwischen Tür und Sofa. Wir wechseln zwischendurch mal kurz einen Blick auf den anderen. Aber schauen schnell wieder zum Film. Ich bin weder Bi noch hab ich je daran gedacht. Aber irgendwie ist die Situation spannend. Es kribbelt. Und geil bin ich eh. Der Mann sitzt da mit halb steifem Schwanz und spielt an sich.

Keiner sagt was…wir blicken nur ab und zu schnell mal zum anderen. Der Porno tut sein übriges zu der Situation und Stimmung. Der Mann wichst leicht seinen Schwanz und ich muss immer öfter hin gucken. Es sieht geil aus…es regt sich immer mehr in meiner Hose. Aber was will ich hier…. Ich bin doch nicht Bi…oder will nen Kerl. Oder doch? Kopfkino läuft…ich bin irgendwie sehr nervös…. Er blickt auch immer wieder zu mir.

Ich weiß nicht warum…. aber ich bin fasziniert wie er da sitzt…unten ohne…Schwanz in der Hand. Keine Ahnung was mich reitet. Ich schließe die Tür ab. Gehe zum Sofa und setze mich neben den Mann. er schaut mich an und dann wieder zum Film.. Sein Schwanz ist jetzt komplett hart. Nichts extremes…vielleicht so 14—15 cm lang und 3-4 cm im Durchmesser. Pralle Eier und schön rasiert. Ich kann sein Deo und den herben männlichen Duft riechen.

Er wichst langsam seinen Schwanz und knetet seine Eier. Ich bin gerade extrem geil. Will ich das hier? Wie komm ich dazu? aber die ganze Situation ist nur aufgeladen, geil und spannend. Ich sitze rechts von ihm. und schaue nur noch gebannt auf seinen Schwanz. Von ganz alleine bewege ich meine Hand. Lege sie auf seinen Oberschenkel. Er wichst langsam weiter. Blickt kurz zu mir, Kein Wort. Schaut wieder auf den Film. Ich streichle seinen behaarten Schenkel.

Warm, fest…fühlt sich ganz anders an als mit ner Frau. Ich streichle ihn…weiter…höher. Bis ich seinen Sack und die Eier erreiche. Mein Herz rast. Aber ich kann…will nicht aufhören. Ich streichle seine Eier. Knete sie sanft. Fühlt sich geil an…schön glatt rasiert. ich streichle weiter Richtung Schaft. Er lässt seinen Schwanz los und legt die Hände neben sich…bzw auf die Sofalehne. Es fasziniert mich. Ich berühre seinen Schwanz, fasse ihn an. nehme ihn in die Hand.

Fahre mit dem Finger über die Eichel. Wichse seinen Schwanz. Mein erstes mal. Und es ist einfach nur irgendwie geil. Er schaut weiter gebannt auf die Leinwand. Ich wichse ich schön. spiele an seinen Eiern. Immer wieder treffen unsere Blicke sich kurz. Kein Wort wird gesprochen. In dem Film wird gerade eine süße Maus von zwei Kerlen abwechselnd in den Mund und die Muschi gefickt. Irgendwie kann man die pure Geilheit hier gerade fast greifen.

Jetzt will ich mehr…will es wissen…Ich lasse seinen Schwanz los…stehe auf…knie mich vor das Sofa. Befreie ihn von seiner Hose. Und Knie mich zwischen seine Beine. Er schaut auf mich…auf den Film…auf mich…und rutscht mit dem Po nach vorne… so das er auf der Kante sitzt…lehnt sich zurück. Ich hab seinen Prengel wieder in der Hand. Jetzt sitzt er breitbeinig vor mir. Sein Schwanz knallhart. Und ich tu es einfach. Ich nähere mich ihm mit meinem Mund.

Ich rieche ihn…fühle ich. Einfach nur Wahnsinn. Dann lecke ich sanft an seinen Hoden. Geil…irres Gefühl. und dann lasse ich sämtliche Hemmungen, Bedenken fallen. Ich lecke, lutsche seine Eier. Seinen Schaft. Lecke über die Eichel. Stülpe meinen Mund über ihn. Und gebe meinen ersten Blow Job. Und es gefällt mir. Ich blicke zu ihm hoch. Scheine ich wohl richtig zu machen. Er sitzt da…leicht angespannt…Augen geschlossen. Ich mache weiter. Sauge…lutsche…lecke…wichse ihn. Ein leichtes Stöhnen ist zu hören.

Es schmeckt mir…macht Spaß und ist einfach nur geil. Selbst die ersten Lusttropfen auf seiner Eichel lecke ich weg. Ich sauge jetzt intensiv seinen Schwanz. Bis ich merke das er sich noch weiter anspannt… Er sagt…”ja mach weiter…ich komme gleich”… Ich denke nicht mehr, sondern mache nur…ich lutsche richtig schön weiter…Da stöhnt er…sein Schwanz zuckt…. ich lasse den Schwanz etwas aus meinem Mund…und schon sprudelt es aus ihm. Er kommt und spritzt in meinem Mund ab.

Ich bin so geil und versuche alles zu schlecken und zu schlucken. 2-3 Schübe und er entspannt sich. Stöhnt. Ich lecke immer noch weiter. Schlucke seine Sahne. Und lecke alles auf. Bis sein Schwanz schlaff wird und er schön sauber ist. Ich knie vor Ihm…und er lächelt mich an…”das war extrem geil geblasen”.. Danke sage ich. Ich stehe auf. hole mir Papier und setzte mich neben ihn und mache meine Hände sauber. Er zieht seine Hose hoch.

zieht sich an. Nimmt einen Flyer vom Tisch, holt einen Kugelschreiber aus seiner Jacke und schreibt was auf den Flyer. Dann steht er auf. Legt den Flyer neben mich. Grinst und geht einfach. Kein Wort. Weg. Ich sitzte da…kein klarer Gedanke im Kopf. Nur einen tierischen Ständer in der Hose. Den ich schnell befreie und den ich keine Minute wichsen muss, bis ich abspritze. Ich mach mich sauber. Zieh mich an. Nehme den Flyer, Gehe zum Wc und dann zum Auto.

Der Mann ist nirgendswo mehr zu sehen gewesen. Ich steige ins Auto. Muss mich irgendwie sammeln. Aber diese Nummer ist immer noch in meinem Kopf. Dann werfe ich einen Blick auf den Flyer. Da steht nur ein Name, Klaus , eine Handynummer und eine email Adresse. Und ein Satz…” Wenn du wieder willst, melde dich”Ich fahre nach Hause. Es geht mir nicht mehr aus dem Kopf. ……. to be continued ;).

Alle Texte, Handlungen & Personen auf GeileSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!