Erster Besuch BDSM Apartment Real Geschichte von A

Unser erster Besuch im BDSM Apartment Schleswig Holstein Ich verfasse hier mal meine Eindrücke vom Apartment. Wir haben das erstmals nur für ein paar Stunden gemietet um zu sehen ob uns die location auch gefällt. Als wir ankamen war die Schlüsselübergabe sehr unkompliziert. Der Vermieter ist mit uns durch alle Zimmer gegangen und hat uns erklärt wie alles funktioniert. Nachdem der Vermieter weg war haben wir erst einmal alles ausgeladen und sind noch einmal neugierig durch alle Räume gegangen.

Ich habe dann erst einmal geduscht und danach die neuen dessau angezogen. Ein Schwarzer body mit strapshaltern und Strapsen. Ich kam mir richtig sexy vor. Da ich den Abend vorher und bis zum ankommen keinen Orgasmus haben durfte bin ich auch schnell geil geworden zumal ich den ganzen Tag schon den lush tragen musste und Mike mich immer wieder fremd gesteuert hat. Mike hat gesagt ich dürfte keinen Slip anziehen also waren all meine Löcher ständig präsent für Mike.

Als erstes haben wir den StrafBock ausgetestet Mike hat mich daran gefesselt und den magic stab der bereit gestellt wurde an meinen Kitzler gehalten. Da der Magic Stab nicht der originale war waren wir von dem ersten Ergebnis sehr enttäuscht. Da wir aber unser Spielzeug komplett mit hatten also auch unseren Magic Stab hat Mike mich ordentlich ran genommen. Mike hat das so angemacht mich so geil in dieser Position zu sehen da dauerte es nicht lang bis ich seinen harten Prügel in meiner Arsch fotze hatte und er mich hart dran genommen hat bis ich das erste mal gekommen bin.

Nachdem Mike mich vom Strafbock erlöst hat haben wir noch die Liebesschaukel getestet ich war angenehm überrascht wie bequem die war und ich konnte meine löcher richtig gut präsentieren. Nächster Raum Gynsruhl. Mike hat mich auf den Gynstuhl gesetzt und meine Beine an den Beinschalen gefesselt und hat auf dem Stuhl meine Harnröhre gefickt was so geil war das ich gleich wieder gekommen bin und hat mich gleich hinterher mit dem Magic Stab bearbeitet und wieder ein Orgasmus und die erste Stunde war noch nicht einmal rum.

dirty DRECKSFOTZE

  • Dauer: 6:23
  • Views: 1292
  • Datum: 29.03.2020
  • Rating:
  • Star

kraftlos mit heißen Kurven aufeinander! Arztbesuch ohne Kontrolle!

  • Dauer: 10:40
  • Views: 561
  • Datum: 05.02.2023
  • Rating:
  • Star

icke (betont) hatte ein wahrscheinlich kaum Jux

  • Dauer: 1:01
  • Views: 782
  • Datum: 29.10.2022
  • Rating:
  • Star

Nachdem Mike mir eine kleine Pause gegönnt hat sind wir wieder in den Raum mit dem Strafbock gegangen. In diesem Raum ist eine Balkenkonstruktion angebracht an den Handschellen runter hingen. An den hat Mike mich gefesselt und da wir ja noch nicht viel Ahnung von Peitschen, Rohrstöcken und Co haben wurde alles einmal an mir getestet. Wobei es ein paar Schlaginstrumente gibt die ich nicht leiden kann so wie den Rohrstock da musste ich aber nun durch weil Mike meinen Arsch gerne gerötet sehen wollte.

Mike hat mir zwischendurch immer Pausen gegönnt wo er zwischen den Räumen hin und her gerannt ist weil er immer neue Ideen hatte was man so alles mit mir anstellen kann. Ich war zwischendurch immer in der Chilliarea und Mike hat dann das Riesen Bett vorbereitet was 2,50×2,20 ist an den Seiten waren schon Hand und Fussfesseln angebracht. Ich musste mich als nächstes aufs Bett legen und wurde von Ihm gefesselt dann kam unser stromspielzeug zum Einsatz erst auf meinem Kitzler und danach an meinen Nippeln.

Ich bin immer geiler geworden. Mike hat sich dann den Magic Stab zur Hilfe genommen um mir noch mehr Orgasmen zu entlocken. Zwischendurch hatte ich immer wieder seinen harten Prügel entweder im Mund Fotze oder Arsch. Als ich so gefesselt voll geilheit auf dem Bett lag klingelte es an der Tür. Ach ja wir waren ja mit einem anderen Pärchen verabredet das war mir entfallen obwohl Mike vorher sagte du bleibst bis die ankommen hier gefesselt.

Mike hat die Tür geöffnet und das Pärchen rein gelassen kam dann zu mir und hat mich befreit damit ich mich auch vorstellen konnte. Ein sehr nettes Pärchen das wir über das Internet kennen gelernt haben. Wir haben uns echt nett unterhalten. Die beiden haben sich dann den Raum mit dem Strafbock ausgesucht und die Frau wurde richtig hart dran genommen. Ich konnte ja alles hören was mich total geil gemacht hat. In der Chillarea stand ein kleiner Bock wo ich mich drüber beugen musste damit Mike mir seinen Ptügel tuef in den Arsch stecken konnte.

Ich bin fast wahnsinnig geworden ein Orgasmus nach dem anderen und nach dem 6 ten habe ich schon aufgehört zu zählen. Ich wollte unbedingt wieder auf den Gynstuhl wo Mike mich noch mal richtig dran genommen hat da kam der Mann rüber und hat Mike deren Magic Stab angeboten da der über Strom läuft. Gesagt in die Steckdose gesteckt und der Magic Stab ist durch gebrannt. War leider nichts mit testen so ein Mist.

Das war mein Gedanke. Also kam unserer wieder zum Einsatz. Nach all dem haben wir uns alle vier nackt in der Chilliarea getroffen eine geraucht und über Sextoys philosophiert. Angefasst ausprobiert und uns super nett unterhalten. Mit den beiden hat es auf Anhieb gepasst was uns sehr gefreut hat weil wie jeder weiß gibt es zwischen der virtuellen Welt und der realen Welt oft noch vieles und es passt nachher doch nicht. Diesmal waren wir super positiv überrascht.

Nachdem wir so dahin gequetscht haben ist sie bei Ihm runter gelitten und hat Ihrem Partner vor uns einen geblasen und Mike fand das so geil das er mich auch gleich in die Position gebracht hat und mir seinen Prügel in den Mund gesteckt hat. Das Pärchen hat sich dann auf die Spielweise zurück gezogen. Ich wollte noch mal auf den Gynstuhl. Wo er denn rief kommt doch gerne dazu und wir haben uns nebeneinander vergnügt.

Wobei er zaghaft nach meinen Euter gegriffen hat während ich Mike mit dem Mund bearbeitet habe. Mike hat mich dann gepackt mir den Prügel in meine Fotze gerammt und mich richtig hart durch gefickt. Ich war danach so platt das ich einfach nicht mehr konnte. Mike konnte aber die Finger nicht von mir lassen und hat wieder meinen Kitzler bearbeitet mit der Zunge und den Finger das ich nicht wusste wie mir geschieht. Und zum Schluss habe ich ihm noch einmal richtig gut ausgesaugt.

Was für ein geiler Tag. Mike und ich haben das Apartment erneut gemietet gleich mit Übernachtung damit wir uns wieder richtig austoben können. Und einen grossen dank an das andere Pärchen Viel Spaß beim lesen.

Alle Texte, Handlungen & Personen auf GeileSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!