Erlebnisse im Studentenwohnheim A

Es ist schon eine Weile her als ich einige schöne Erlebnisse im Studentenwohnheim hatte. Das erste Mal war eigentlich ein ganz normaler Samstagabend, an dem wir nach dem gemeinsamen Essen noch eine Weile in der Küche sitzen geblieben sind um ein paar Bier zu trinken. Wir redeten und lachten und nach und nach haben sich mehr Leute verabschiedet und dann waren wir nur noch zu dritt, Mein Zimmernachbar Tom, seine relativ neue Freundin Ania und ich.

Wir waren alle Anfang 20 und eigentlich eher von der unternehmungslustigen Sorte. Ania hatte an dem Abend schon ein zwei Bemerkungen zu mir gemacht die durchaus zweideutig waren. Aber da ich wusste das Sie mit Tom fest zusammen ist, hatte ich mir nicht viel dabei gedacht. Bisschen betrunken und keck halt. Aber es dauerte nicht lange, da legte Sie unter dem Tisch Ihre Hand auf mein Bein und fing an es zu streicheln. Sie redete normal mit Tom und schob dabei Ihre Hand mit jedem Mal höher an meinen Schritt.

Es dauerte nicht lange und in meiner Hose wurde es eng, mein Schwanz wuchs bis er sich mit einer deutlichen Delle bemerkbar machte. Plötzlich fragte Sie ob wir nicht zu Tom ins Zimmer gehen wollten, weil man da ja keinen stören würde. Es wäre ja nun schon recht spät. Tom sagte sofort zu und stand auf, Ania grinste mich an und wartete auf meine Reaktion. Da ich mit der Latte in der Hose schlecht aufstehen konnte, sagte ich ich würde noch kurz aufräumen und nachkommen.

Als ich nach wenigen Minuten in Tom`s Zimmer kam, saßen die beiden auf dem Bett und knutschten, hörten aber kurz auf und sagten ich soll mich setzen. Da in dem kleinen Zimmer nur noch ein kleiner Sessel stand, nahm ich da Platz. Es dauerte nicht lange und Ania fing wieder an Tom`s Bein zu streicheln und zwischendurch mal die Brust. Sie konnte Ihre Finger nicht von Ihm lassen. Dann schaute Sie mich direkt an und fasste Tom direkt in den Schritt, er stöhnte auf und schaute mich auch an.

Mit dem SaugDildo beim FitnessTraining…

  • Dauer: 7:55
  • Views: 1762
  • Datum: 01.04.2010
  • Rating:
  • Star

FUß-AFFÄRE ” Mark BÜRO! Örnie bekommt geilen Nylon-Footjob!

  • Dauer: 5:57
  • Views: 155
  • Datum: 31.01.2024
  • Rating:
  • Star

Wichs für deine Göttin !!!

  • Dauer: 4:50
  • Views: 2413
  • Datum: 08.11.2011
  • Rating:
  • Star

“Gefällt Dir das ?” fragte Sie. “Wenn`s Dich stört musst Du einfach rausgehen. “Meine Hose war wieder prall gefüllt. Ich blieb sitzen und beobachtete die beiden weiter. Ania fingerte seine Hose auf und holte seinen Schwanz raus. Der stand auch schon wie eine eins. Sie wichste seinen Schwanz und fixierte mich dabei. Irgendwie war es mir unangenehm aber auch total geil. Sie stand dann auf und zog sich Ihr T-shirt über den Kopf, sie war sportlich mit schönen kleinen Brüsten, als Sie sich wieder zu Tom drehte wippten Ihre Titten ein wenig.

Sie kniete sich vor Ihn und wichste den Schwanz wieder, diesmal direkt vor ihrem Gesicht. Dann zog Sie ihn etwas zu sich hin. Schaute mich lächelnd an und nahm den Schwanz in den Mund. Es war das erste mal das ich live gesehen habe wie jemandem einer geblasen wird. Instinktiv griff ich an meine Hose und fing an meinen Schwanz zu massieren. Sie blies ihn in voller Länge und nahm ihn immer wieder ganz in den Mund.

Tom stöhnte dabei genüsslich. Sie blies ihn immer schneller und schaute immer wieder zu mir rüber. Dann stand Sie auf, stellte sich vor mich und beugte sich zu mir runter. Ihre kleinen geilen Titten waren genau vor mir, ich wollte die streicheln, aber Sie hielt meine Hand fest, öffnete dann meine Hose und holte meinen Schwanz raus. Sie wichste Ihn einige Male, nahm dann meine Hand und wichste meinen Schwanz mit meiner Hand. “Schön weitermachen, sonst ist die Schau vorbei, ok ?”Dann zog Sie ihre Hose mitsamt Slip in einer Bewegung aus.

Wie Sie da so vor mir stand, komplett nackt, wichste ich wie automatisch weiter. Tom fasste Sie am Arm und zog Sie zu sich zurück. Er bugsierte Sie rittlinks auf seinen Schwanz. Sie fasste zwischen Ihren Beinen durch, umfasste seinen Latte und führte die Eichel an Ihr Loch. Dann lies Sie sich langsam mit einen stöhnen auf seinem Schwanz nieder. Er glitt in einen Schub bis zum Anschlag in Sie hinein. Sie fing an Ihn zu reiten und wurde dabei langsam schneller.

Sie fixierte mich dabei die meiste Zeit mit Ihrem Blick und knetete Ihre geilen Titten. Ich war wie hypnotisiert und schaut wie der Schwanz in Ihrer kleinen Votze immer wieder verschwand. Tom griff von hinten um Sie herum und spielte mit Ihren Titten. Mit einer Hand spielte Ania an Ihrem Kitzler, dann beugt Sie sich nach vorne und versuchte nach meinem Schwanz zu greifen. Ich rückte Ihr automatisch entgegen und Sie wichste nun auch meinen Schwanz.

Ich war unglaublich geil. Sie wurde immer geiler und Tom fickte Sie immer heftiger. Ich konnte es kaum noch aushalten, zu sehen wie Ihre Titten vor mir auf und ab wippten und Tom schön Ihre Votze fickte. Ich merkte wie mir der Saft hochkam. Mein Schwanz wurde noch härter und fing an zu pumpen. Meine Eier zogen sich zusammen, Ania merkte wie es mir kam und drückte meinen Schwanz schön fest zusammen. Der erste Schwall spritzte mir bis auf die Brust und Sie wichste mir noch ein paar mal den Schwanz bis eine ziemliche Ladung auf meinen Bauch und Schwanz verteilt war.

Sie griff kurz nach meinen Eiern und massierte da weiter. Tom sah das ich abgespritzt hatte und das machte Ihn wohl ziemlich an. Ania lehnet sich etwas zurück und fingerte nun wieder mit beiden Händen Ihre Votze, während Sie immer noch von Tom gefickt wurde. Ich hatte wie automatisch wieder meinen vollgespritzten Schwanz in der Hand und wichste weiter. Ich merkte wie sich Ania etwas verkrampfte, ich sah Ihre Bauchmuskeln zucken und wie Ihre Beine kurz steif wurden.

Sie schein einen geilen Orgasmus zu haben. Drückte Ihren Kitzler, stöhnte wild und drückte Ihre geilen Titten. Tom fickte Sie einfach weiter, Sie kam heftig. Aber auch Tom war nun soweit, er fasste Sie an die Hüfte und schob Sie etwas nach oben, das sein Schwanz aus Ihrer Votze glitt. Gierig griff Ania nach dem pumpenden Schwanz und wichste ihn mit Ihrer Hand. Tom spritzte nun auch. In einigen Schüben spritzte er seine Wichse von unten auf Ania`sVotze und Ihren Bauch.

Sie lehnte sich etwas zurück und verrieb Tom`s Saft auf Ihrer kleinen Votze, was Sie scheinbar immer noch geil machte. Sie griff auch noch nach dem Schwanz zwischen Ihren Beinen und wichste Ihn zwischendurch nochmal. Ich merkte wie bei mir schonwieder der Saft hochstieg, und bei dem Anblick dieser kleinen vollgespritzten Maus, die sich immer noch geil selber fingert und auch mal Tom`s Schwanz wichst, konnte ich es nicht aushalten. Ich wichste meinen Schwanz nochmal kurz schneller und mir spritzte die zweite Ladung auf den Bauch.

Als Ania das merkte griff Sie noch nach meinen Schwanz um die letzten Tropfen rauszuwichsen. Nachdem wir nun alle soweit gekommen waren, kuschelten sich Ania und Tom noch nackt auf dem Bett zusammen. Auch wenn ich mich gerne dazu gelegt hätte, habe ich mich dann doch recht schnell verabschiedet. Ich dachte der Abend war beendet, merkte aber später, als ich nochmal Ania`s stöhnen durch die Zimmerwand hörte, das die Zwei wohl noch eine weitere Runde eingelegt hatten.

.

Alle Texte, Handlungen & Personen auf GeileSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!