Die sehr dicke Monika

Einen schönen guten Tag. Ich bin die Monika, mittlerweile 37 Jahre alt und alleinlebende. Ich erzähle euch mal, wie ich als dicke benutzt wurde. Ich war 25 und lebte, wie jetzt auch noch, alleine. Ich schiebe das mal mehr auf meine Figur. Denn mit 1,65m Größe und ca 130 Kilo bin ich nicht nur dick, nein, ich bin schon mehr als dick wie ihr euch denken könnt. Klar hatte einen großen Busen der Größe F aber aber nahm eben nicht den größten Teil meines Gewichts ein.

Ich hatte arge Probleme Hosen zu kaufen, von Schirts brauchen wir ja nicht reden. Klar hatte ich auch sexuelle Bedürfnisse aber wer sollte die stillen? Ich war immer der Meinung, das keiner so was haben will. Also musste ich es immer alleine machen. Aber das Ist ein anderes Thema. Nun ja, ich trieb mich sogar auf Chat Seiten rum aber schrieb nie einen an. Eines Tages fand ich eine Seite, wo Orte standen bei dem man Sex haben kann.

Klar laß ich mir das durch und fand eine Stelle an einem See wo ich schon oft war. Logischer Weise kannte ich da stellen wo ich alleine war aber das es dort Orte gab an denen man Sex hatte, wusste ich nicht. Mir ging das Tage lang nicht aus den Kopf. Und wenn ich da mal welche sehen würde. Als ich Urlaub hatte beschloss ich zu eben diesen See zu fahren. Natürlich nur um zu baden.

😉 Als ich in meiner ruhigen Ecke war, schaute ich mich um und suchte die anderen Punkte. Man sah sie echt nicht vom Wasser jawohl sie Zugang hatten zum See. Also beschloss ich einfach mal zu einer solchen Stelle zu gehen. Ich fand schwer eine aber es war auch keiner da. Kann ja auch nicht. Es war ja mitten in der Woche. Ich schaute mich um und huschte hin. Wie es wohl sei hir nackt zu liegen, fragte ich mich.

Reviermarkierung Stimmlage 19 – Baustelle 2022

  • Dauer: 0:44
  • Views: 26
  • Datum: 12.10.2022
  • Rating:
  • Star

Solarium Cam

  • Dauer: 10:00
  • Views: 602
  • Datum: 27.06.2013
  • Rating:
  • Star

Ich schaute immer wieder in die Runde, ob mich einer sieht? Eigentlich währe es mir peinlich aber auch geil wenn es einen anmachen würde. Aber wer würde es schon erregend finden? Also zog ich mich aus und legte mich auf meine Decke. Die Sonne war schön warm. Gerade an meinen Brüsten und an meiner Musch. Ich weiß nicht mal wie lange ich da lag bis ich ein knacken hörte. Es kam einer. Ich war richtig erschrocken.

Ich dachte nur, wenn ich mich nicht bewege geht er ohne was zu sagen und wenn er weg ist gehe ich auch schnell. Ich schloss die Augen fest weil ich seinen angewiederten Blick nicht sehen wollte. Ich konnte seinen Schatten spüren. Er bewegte sich nicht mehr. Was macht der da, dachte ich aufeinmal berührte eine Hand meine Brust. Ich zuckte vor Schreck. Er streichelte sie. Dann nahm er beide und knetete sie. Auf einmal machte er meine Beine auf und streichelte meine Vagina.

Es war erschreckend aber so etwas von geil. Endlich wieder mal eine fremde Hand an mir. Dann drückte er sich gegen mich und sein Penis drang ein. Ein „ja“ entwich mir. Es war so schön. Er nahm mich ohne zu fragen. Es gab also dich jemand der es wollte mit einer dicken zu machen. Er war ganz kräftig mit seinen stößen. Bei mir wackelte alles. Er nahm mich sehr stark dadurch und wahrscheinlich weil ich eh schon lange kein Sex mehr hatte, kam ich schnell und stöhnte einfach laut auf.

Ich versuchte ihn mit meinen Beinen zu umklammern aber sie waren einfach zu dick. Dann kam er. Es war so geil endlich das pumpen eines Penis zu spüren. Er zog ihn raus und ging in die Büsche zurück. Ich raffte mich auf und machte mich frisch. Dann viel ich auf meine Decke und drehte mich auf den Bauch. Ich brauchte erstmal Ruhe. Ich musste eingenickt sein als ich mehrere männliche Stimmen hörte. Ich dachte noch, die werden auf jeden Fall feiern.

Aber nein. Ich hörte Worte wie, ist das ein geiler Arsch. Es machte mir etwas Mut und so wackelte ich kurz damit. Dann hörte ich, los die will es. Sie kamen näher. Obwohl ich die Augen zu hatte, konnte ich spüren das sie hinter mir standen. Ich ging einfach in doggy Stellung und dann ging es schon los. Einer hockte sich hinter mir und fing an mich zu nehmen. Der hatte einen riesigen weil es drückte richtig.

Einige kamen neben mir und griffen nach meinen Brüsten die auf den Boden schleiften. Ich genoss es. Geil, geil, geil, konnte ich immer wieder hören. Der Mann kam in mir und zog ihn dann raus. Doch als ich dachte das es das war, kam schon der nächste. Was war mit mir passiert? Ich hatte bestimmt schon 15 Jahre kein Sex mehr und jetzt gleich soviel? Das war richtig geil. Er war nicht so groß aber dennoch Spitze.

Es ging nachher rei um. Einer nach den anderen kam an mich ran und in mir drin. Ich war so erregt das ich irgendwann die Jungs nicht mehr zählte sondern einen mega Orgasmus hatte. Für meine Verhältnisse. So schnell wie sie da waren so schnell waren sie auch weg. Nun hing ich da, mit den dicken Arsch in der Luft. Jeder Windhauch war wie Balsam für meine Muschi. Sie brauchte es dann. Ich konnte nur mit Mühe ins Wasser und mich waschen.

Ich zog mich an weil ich nachhause wollte. Auf den weg zum Auto sah ich einige Männer. Wer es wohl war? Einer von denen? Ich ließ nir nichts anmerken und fuhr heim. Abends am PC, ging ich wieder auf die Seite. Zu den Ort an dem ich war gäbe es Bemerkungen. Unteranderem stand da, heute war eine richtig geile dicke da. Die hat sich voll gehen lassen. Hoffentlich ist sie bald wieder da. Ich ja.

Als ich das laß war ich zwar erschrocken aber auch stolz. Es fanden mich welche geil. Ich fragte mich, ob ich am nächsten Tag wieder da hingehe. Na Klar.


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Alle Texte, Handlungen & Personen auf geilesexgeschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!