Beim Sex mit der Taschenmuschi erwischt

Dunkelblonde Haare, strahlendblaue Augen und ein Körper, bei dem der Anblick schon für Platzmangel in der Hose sorgt.

Als ich die neue Freundin meines Dads das erste Mal gesehen habe, war ich sofort neidisch. Während ich es mir regelmäßig selbst besorgen musste, konnte ich ihnen jede zweite Nacht dabei zuhören, wie sie es wie die Tiere trieben.

Dabei musste ich mir automatisch vorstellen, wie sie breitbeinig auf dem Bett lag und sich von ihm richtig hart ficken ließ. Ich konnte Jasmin einmal beim Duschen beobachten und genoss den heimlichen Blick auf ihre dicken Brüste und den perfekt geformten Arsch.

neues Bett EINGERITTEN

  • Dauer: 5:28
  • Views: 1252
  • Datum: 22.11.2020
  • Rating:
  • Star

Parkplatz-Treff….

  • Dauer: 7:03
  • Views: 2242
  • Datum: 25.05.2012
  • Rating:
  • Star

Während sie sich einseifte, spielte ich an meinem Schwanz und stellte mir vor, wie ihre süße Muschi wohl schmecken würde.

Als ich vor ein paar Wochen auf einer Pornoseite unterwegs war, fiel mir eine Werbung ins Auge. Es ging um eine Taschenmuschi, mit der Männer ein täuschend echtes Gefühl beim Masturbieren erleben würden.

Zwei Minuten später gab ich die Bestellung auf und wenige Tage später war der Ersatz für meine rechte Hand auch schon da. Zum Glück in einer neutralen Verpackung und so diskret, dass Jasmin nichts ahnen konnte, als sie das Paket annahm und es mir in mein Zimmer legte.

Ich kam abends nach Hause und war schon echt gespannt, ob das Werbeversprechen gehalten werden würde. Nach einer entspannten Dusche, machte ich es mir auf meinem Bett bequem und suchte nach einem anregenden Video.

Die Perspektive des Mannes und eine geile Milf, die der Flamme meines Dads ähnelte. Schon nachdem ich sah, wie der Schwanz des Kerls gelutscht wurde, hatte ich einen gewaltigen Ständer.

Ich schmierte das beigelegte Gleitgel auf meine Eichel und griff zu meiner Kunstmuschi. Schon beim Ansetzen spürte ich das intensive Gefühl und nahm gar nicht wahr, dass ich kurz laut aufgestöhnt haben muss. So laut, dass meine Türe aufging…

„Habe ich also richtig gehört“

Ich zuckte vor Schreck zusammen, sah zur Türe und da stand Jasmin. Bevor ich mich versah, stand sie direkt vor mir und griff wortlos zu. „Entspann dich und stell dir vor, wie mich jetzt langsam auf dich setze“, flüsterte sie mir leise zu und schob die künstliche Pussy langsam über meinen Ständer.

Als ich ihr an die Schenkel griff, drückte sie meine Hand weg, indes sie ihre zusammendrückte und schneller wurde. Es dauerte nur wenige Sekunden, bis sie lächelnd mein Zimmer verließ.

Alle Texte, Handlungen & Personen auf GeileSexgeschichten.org sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!